// UNSERE NEUERSCHEINUNGEN

Die feine New Yorker Farngesellschaft Reisen in die Ukraine und nach Russland Das Buch von der Riviera Serpentinen Für eine schlechte Überraschung gut Das Evangelium der Aale Der Ring des Nibelungen nach Richard Wagner Die Bagage Alles über Herrn H. Hatterr Kasimir hat einen Vogel Aufzeichnungen aus einem toten Haus Wolkenbruchs waghalsiges Stelldichein mit der Spionin Sommer bei Nacht Sprechen wir über Beethoven Das Haus der Frauen Der Abend Büchergilde Gutenberg Wandkalender 2021

// LESENSWERT

Literatur, die Augen öffnet

Aus gegebenem Anlass haben wir hier Titel aus unserem Programm zusammengestellt, die sich mit den Themen Rassismus und Diskriminierung beschäftigen – als Sachbuch, Roman oder auf realen Begebenheiten basierenden Erzählungen. Danach versteht man mehr.  

 

»  Mehr

// KOOPERATION

Septime Verlag

In der deutschsprachigen Verlagslandschaft gibt es viel zu entdecken. Der in Wien ansässige Septime Verlag ist einer der jungen und ehrgeizigen Kleinverlage, die sich zum Ziel gesetzt haben, mit einem hohen Anspruch an Qualität und Realität kompromisslose Literatur zu vertreten. 

 

» Mehr

// NACHRUF

Joachim Walther gestorben

Am 18. Mai 2020 ist der Schriftsteller Joachim Walther nach schwerer Krankheit in Berlin verstorben. Walther setzte sich in seinen Werken mit den Widersprüchen der DDR-Gesellschaft auseinander. Nach der Wende widmete er sich dem politischen Einfluss des SED-Regimes auf die Literatur. Gemeinsam mit Ines Geipel entwickelte er das Projekt "Archiv unterdrückter Literatur in der DDR", aus dem bei der Büchergilde Gutenberg die 10-bändige Edition Verschwiegene Bibliothek entstand.

 

» Nachruf auf Joachim Walther von Ines Geipel, Berliner Zeitung (19.5.2020) 

// EDITION ZEITKRITIK

Hin zu einer offenen Gesellschaft

Die Reihe Edition Zeitkritik erfährt einen Relaunch: Mit jungen, engagierten Stimmen mischen sich die zukünftigen Beiträge der Reihe in gesellschaftliche Diskussionen ein und beziehen deutlich Position.

In unserem Interview sprechen die neue Herausgeberin Karin Hutflötz und Büchergilde-Programmleiterin Corinna Huffman über die Neuausrichtung.

»  Zum Interview

 

Der aktuelle Band der neuen Edition Zeitkritik trägt den Titel Zuckerbrot und Peitsche. Autorin Assya Markova zeigt darin denkscharf und ironisch, was der Leitsatz der Aufklärung „Sapere aude!“ heute in Bezug auf Begriff und Problematik der Integration bedeuten kann. 

»  Zur Rezension

// PRÄMIERT

Pulitzer-Preis 2020 für Die Nickel Boys von Colson Whitehead

 

Colson Whitehead erhält, wie bereits im Jahr 2017, den Pulitzer-Preis für den besten Roman in der Kategorie "Fiction" verliehen. Sein Roman Die Nickel Boys beschäftigt sich wie der Vorgänger Underground Railroad mit dem tief verwurzelten Rassismus und nicht enden wollenden Trauma der amerikanischen Geschichte.

Als angehenden "Pulitzer-Abonnenten" bezeichnet Andreas Platthaus in der FAZ den amerikanischen Schriftsteller und lobt beide Bücher als "immens wichtige Romane der Gegenwart". 

Der Pulitzer-Preis ist einer der bedeutensten US-amerikanischen Journalismus- und Literaturpreise und wird seit 1917 verliehen. 

 

» Direkt zu Colson Whitehead in unserem Shop

Colson Whitehead ist neben John Updike und William Faulkner einer der Schriftsteller, die den Preis mehr als einmal verliehen bekamen.

// NEU

Alles neu macht der Mai

Der Frühling ist in vollem Gange, die ersten Knospen sprießen und erblühen, Vögel und Insekten fliegen emsig ihre Runden. 

Begehen Sie den Wonnemonat mit Gartenfreude und Balkonglück: Diese Bücher sind Begleiter beim Beobachten, Gestalten und Schmökern rund um Flora und Fauna. So gelingt es spielend leicht, ein wenig Natur in den Alltag zu bringen.

 
» Zu unseren Empfehlungen

// NEU

Dichtung und Lüge

Die Lügengeschichten von Baron Münchhausen erscheinen bei der Büchergilde in einer Neuauflage. Der von Gustave Doré illustrierte Klassiker wird durch das Nachwort des Kabarettisten und Theatermanns Rainald Grebe in ein neues Licht gerückt.

 

Von Hendrikje Hüneke

 

»  Mehr

// NEU

Von Kunstblumenherstellenden und Weltraumschrottwerkenden

Frohes Schaffen! von Felix Bork

Zwischen konventionell und ausgefallen – 158 ganz unterschiedliche Jobs und Berufe hat Künstler Felix Bork in seinem liebevoll und exklusiv für die Büchergilde illustrierten Buch Frohes Schaffen! gesammelt. Von Berufen und Berufungen, Jobs und Beschäftigungen. Vom Schaffen und Schuften, vom Rabotten und der Maloche. Dinge, die Menschen machen, um Geld zu verdienen. Mal mehr, mal weniger. Manchmal geht auch was schief im Beruf. Oder bei der Berufswahl. Upsi.  

 

Von Isabella Caldart

 

»  Mehr

// NEU

Freude, Freunde, beste Bücher

Buchgemeinschaft bedeutet für die Büchergilde Gutenberg auch freundschaftliche Kontakte und solidarische Bande innerhalb der Branche zu pflegen. Wir stellen Ihnen in Kooperation mit dem Schirmer/Mosel Verlag das besondere Programm dieses Kunstverlags aus München vor.

„Licht senden in die Tiefe des Herzens – des Künstlers Beruf!“ In diesem Sinne bringt unsere Auswahl an Bildbänden große Kunst direkt zu Ihnen nach Hause: von der Renaissance über den Realismus bis zur Moderne.
 
» Zu unseren Empfehlungen

// PRÄMIERT

Thomas-Mann-Preis 2020 für Nora Bossong

 

Die Jury lobt Nora Bossong als eine der "vielseitigsten deutschsprachigen Autorinnen der Gegenwart" aus. Ihr Werk setze sich mit schmerzhaften und daher relevanten Problemen unserer Zeit auseinander. Zuletzt bewies sie dies in ihrem Roman Schutzzone, der sich mit der Arbeit und den inneren Strukturen der UNO beschäftigt.

Der Thomas-Mann-Preis der Hansestadt Lübeck und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste ist mit 25.000 Euro dotiert. 

 

» Direkt zum Buch