// UNSERE NEUERSCHEINUNGEN

Die feine New Yorker Farngesellschaft Reisen in die Ukraine und nach Russland Serpentinen Das Buch von der Riviera Für eine schlechte Überraschung gut Stern 111 Das Evangelium der Aale Der Ring des Nibelungen nach Richard Wagner Die Bagage Alles über Herrn H. Hatterr Kasimir hat einen Vogel Aufzeichnungen aus einem toten Haus Wolkenbruchs waghalsiges Stelldichein mit der Spionin Sommer bei Nacht Sprechen wir über Beethoven Das Haus der Frauen Der Abend Büchergilde Gutenberg Wandkalender 2021

// FUNDGRUBE

Neu reduziert in der Fundgrube

Wir haben unsere vergangenen Programme durchstöbert und viele schöne Restbestände von Büchergilde-Ausgaben für Sie zusammengestellt. Damit Sie von unserer sommerlichen Schatzsuche profitieren, präsentieren wir Ihnen in unserer Fundgrube viele Buchperlen. Nur so lange der Vorrat reicht - Zugreifen lohnt sich! 

 

» Mehr

// BÜCHERGILDE UNTERWEGS

Lesend in die Ferne schweifen

Mit den Büchern dieser Reihe darf sich nun (auf Socken!) jeder (...) wegtragen lassen: in Welten, die er oder sie schon immer gern bereisen wollte, möglicherweise sogar bereits dort war, oder von denen man weiß, dann man selbst wahrscheinlich niemals hinkommen wird. 

 

» Mehr

// PRÄMIERT

Friedrich Schiedel-Literaturpreis 2020 für Arno Geiger und Unter der Drachenwand

 

Die Jury hat an Arno Geigers Roman Unter der Drachenwand insbesondere seine „Authentizität des ‚Anti-Kriegs-Romans‘ überzeugt“: „Das Buch zeichnet sich aus durch eine besondere literarische Leistung, da die Erzählperspektive der damaligen Zeit entspricht und nichts von späteren Erkenntnissen aus heutiger Zeit vorweggenommen wird“, begründet die Jury die Auszeichnung von Arno Geiger.

 

Der Friedrich Schiedel-Literaturpreis zeichnet seit 1982 Werke aus, die Inhalte der Geschichte des deutschsprachigen Raumes einem breiten Lesepublikum menschlich bewegend und in würdiger, literarisch wertvoller Form nahebringen. Er ist mit 10.000 Euro dotiert.
 

» Direkt zum Buch

// NEU

Don't roll over Beethoven, please!

Was macht die Mondscheinsonate, was die Neunte Symphonie so besonders? Wer war überhaupt Beethoven, Komponist dieser und unzähliger anderer Werke? Wie lebte es sich als freier Künstler in einer Zeit, in der Europa von jahrzehntelangen Kriegen überrollt wurde?

 

All dies und mehr beantwortet Eleonore Büning in Sprechen wir über Beethoven.

 

»  Mehr

// EDITION ZEITKRITIK

Hin zu einer offenen Gesellschaft

Die Reihe Edition Zeitkritik erfährt einen Relaunch: Mit jungen, engagierten Stimmen mischen sich die zukünftigen Beiträge der Reihe in gesellschaftliche Diskussionen ein und beziehen deutlich Position.

In unserem Interview sprechen die neue Herausgeberin Karin Hutflötz und Büchergilde-Programmleiterin Corinna Huffman über die Neuausrichtung.

»  Zum Interview

 

Der aktuelle Band der neuen Edition Zeitkritik trägt den Titel Zuckerbrot und Peitsche. Autorin Assya Markova zeigt darin denkscharf und ironisch, was der Leitsatz der Aufklärung „Sapere aude!“ heute in Bezug auf Begriff und Problematik der Integration bedeuten kann. 

»  Zur Rezension

// KOOPERATION

Schirmer/Mosel Verlag

Seit fast fünf Jahrzehnten steht der Schirmer/Mosel Verlag für aufwendig gestaltete Bücher in den Bereichen Fotografie, Kunst und Film. Die Büchergilde präsentiert ausgewählte Titel aus dem Programm dieses besonderen Kunstverlags.  

 

»  Mehr

// BÜCHERGILDE GESTALTERPREIS

20 Jahre Gestalterpreis

Seit mittlerweile zwei Jahrzehnten vergibt die Büchergilde den Gestalterpreis und fördert so den Illustratorennachwuchs. Beim Gestalterpreis 2020 hat Yannick Held die Jury überzeugt. Seine Illustrationen schmücken die neue Ausgabe von Arto Paasilinnas Roman Für eine schlechte Überraschung gut.   

 

»  Mehr

// PRÄMIERT

Joseph-Breitbach-Preis 2020 für Nora Bossong

 

Die Jury lobt Nora Bossong als "eine Poetin, die ihre eminenten Möglichkeiten zur Versprachlichung von Welt als Verpflichtung nimmt, sich den großen Themen zu stellen". Ihr Werk sei geprägt von analytischer Brillanz und politischen Stellungnahmen. Zuletzt bewies sie dies in ihrem Roman Schutzzone, der sich mit der Arbeit und den inneren Strukturen der UNO beschäftigt.

Der Joseph-Breitbach-Preis ist mit 50.000 Euro dotiert.
 

 

» Direkt zum Buch

// LESENSWERT

Literatur, die Augen öffnet

Aus gegebenem Anlass haben wir hier Titel aus unserem Programm zusammengestellt, die sich mit den Themen Rassismus und Diskriminierung beschäftigen – als Sachbuch, Roman oder auf realen Begebenheiten basierenden Erzählungen. Danach versteht man mehr.    

 

»  Mehr

// KOOPERATION

Septime Verlag

In der deutschsprachigen Verlagslandschaft gibt es viel zu entdecken. Der in Wien ansässige Septime Verlag ist einer der jungen und ehrgeizigen Kleinverlage, die sich zum Ziel gesetzt haben, mit einem hohen Anspruch an Qualität und Realität kompromisslose Literatur zu vertreten. 

 

» Mehr