// UNSERE NEUERSCHEINUNGEN

Notizbuch Mascha Das Licht hält sich die Augen zu Stern 111 Vor Rehen wird gewarnt Die rechtschaffenen Mörder Ein Winter auf Mallorca Bewölkt, mit leichten Niederschlägen Einbahnstraße Die langen Abende Tschudi Meine Schwester, die Serienmörderin Da sind wir Spiegel und Licht Geheime Quellen Das Krankenhaus Das Geheul Mit allen Gedanken Ein guter Witz reist inkognito Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte Alles Funktion - oder doch nur Fassade? Fatum Die potente Frau Der Duft der Imperien Beute, Ernte, Öl Bedeutsame Belanglosigkeiten

// GRATULATION

Deutscher Buchhandlungspreis 2020

Zum sechsten Mal verleiht die Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, den Deutschen Buchhandlungspreis. Diese Auszeichnung würdigt unabhängige und inhabergeführte Buchhandlungen, die ein anspruchsvolles und vielseitiges literarisches Sortiment haben, ein kulturelles Veranstaltungsprogramm anbieten, innovative Geschäftsmodelle verfolgen oder sich im Bereich der Lese- und Literaturförderung engagieren.

 

Wir gratulieren unseren 13 Partnerbuchhandlungen in Bielefeld, Erfurt, Erlangen, Gauting, Hanau, Kaiserslautern, Koblenz, Lüneburg, Mainz, Potsdam, Ulm, Wiesbaden, Wuppertal.

// JETZT VORBESTELLEN

Deutscher Buchpreis 2020 für Annette, ein Heldinnenepos von Anne Weber

Zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse erhielt die Offenbacher Schriftstellerin Anne Weber den Deutschen Buchpreis 2020. Ihr Buch Annette, ein Heldinnenepos überzeugte die Jury mit seiner kraftvollen Art: "Es ist atemberaubend, wie frisch hier die alte Form des Epos klingt und mit welcher Leichtigkeit Weber die Lebensgeschichte der französischen Widerstandskämpferin Anne Beaumanoir zu einem Roman über Mut, Widerstandskraft und den Kampf um Freiheit verdichtet."

 

Das Buch erscheint bei der Büchergilde voraussichtlich Ende Oktober - bestellen Sie jetzt schon Ihr Exemplar vor.

 

» Direkt hier vorbestellen

// NACHRUF

© Ars Vivendi

Übersetzer Frank Günther verstorben

Frank Günther widmete sich seit den 1970er-Jahren einer vollständigen Neuübersetzung der Werke William Shakespeares. Bis auf einen Teil der Sonette übertrug er das gesamte Werk des englischen Dramatikers für diverse Publikationen und für die Bühne ins Deutsche. Unter anderem erschien bei Ars Vivendi die zweisprachige Shakespeare-Werkausgabe, mit Anmerkungen und Berichten aus der Übersetzerwerkstatt von Frank Günther.

"Ich übersetze nicht nur vom Englischen ins Deutsche, sondern auch vom 17. Jahrhundert in die Gegenwart", sagte Frank Günther. Er verstarb mit 73 Jahren in Ulm.

// NEU

Tina Kniep: Alles Funktion - oder doch nur Fassade?

 

Entdecken Sie den zweiten Band der Edition Zeitkritik - eine radikale Besinnung auf die existenziellen Fragen nach menschlich-sozialem Bauen und Wohnen.

 

Tina Kniep öffnet uns regelrecht die Augen, wie der moderne Mensch in seinem Ringen um eine massentaugliche und -konforme Architektur die eigentlichen Ideale der Moderne und ihre einst sozialen Anliegen verrät.

 

» Mehr

// NEU

Illustriert: Walter Benjamins Klassiker Einbahnstraße

Entdecken Sie Walter Benjamins Einbahnstraße neu: Michèle Ganser illustriert den 1928 erschienenen Klassiker eindrucksvoll detailreich und lädt zu einer besondere Entdeckungsreise dieses großen Denkers ein.

 

Die Masterklasse des Studiengangs Gutenberg Intermedia (Hochschule Mainz) entwarf in Kooperation mit der Büchergilde 20 Gestaltungskonzepte zu Benjamins Werk Einbahnstraße. Gewinnerin Michèle Ganser überzeugte mit ihren sachlichen und doch detailverliebten Illustrationen. Alle Entwürfe finden sich gesammelt im Magazin Räuber am Weg.

 

» Hier mehr über das Projekt erfahren

 

// PRESSESCHAU

Wagnerianer feiern den Bilderbogen - extra - "Der Ring des Nibelungen"

"Ein wahrhaftes Meisterwerk" nennt der Präsident des internationalen Richard Wagner Verband, Rainer Fineske, den von Martin Stark illustrierten vierteiligen Bogen: "Dieser Büchergilde Bilderbogen - extra - ist einzigartig und mit viel Liebe zum Detail gestaltet und gezeichnet, eine wirkliche Bereicherung für alle, die sich mit dem Ring des Nibelungen auskennen und vielleicht beim studieren auch neue Dinge entdecken können."

 

» Direkt zur Rezension auf richard-wagner.org

» Direkt zum Bilderbogen 

» Mehr über den Bilderbogen - extra - 

// NOMINIERT

Serpentinen auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises 2020

Bov Bjergs Roman um einen Vater, der sich auf einer Reise den Dämonen der Vergangenheit stellt, hat es mit fünf weiteren Büchern in die nächste Runde des Deutschen Buchpreis geschafft, der jährlich vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels vergeben wird. Am 12. Oktober erfolgt die Preisverleihung.

 

» Direkt zum Buch

// PRESSESCHAU

© Spiegel Online

Felix Bork "Frohes Schaffen!" bei Spiegel Online

In der Rubrik "Job & Karriere" stellt Spiegel Online-Rezensentin Verena Töpper das exklusiv bei der Büchergilde erschienene Werk "Frohes Schaffen!" des Berliner Künstlers Felix Bork vor. Sie lobt es als ein "schönes, böses Buch", das sich "als bildgewordene Gesellschaftskritik entpuppt". Die nach eigener übergeordneter Logik angeordneten humorigen Illustrationen bezeichnet sie als Werk, das "zum Lachen, und immer zum Nachdenken anregt."

 

» Direkt zur Rezension auf Spiegel Online

» Direkt zum Buch

Von Kunstblumenherstellenden und Weltraumschrottwerkenden

Frohes Schaffen! von Felix Bork

Zwischen konventionell und ausgefallen – 158 ganz unterschiedliche Jobs und Berufe hat Künstler Felix Bork in seinem liebevoll und exklusiv für die Büchergilde illustrierten Buch Frohes Schaffen! gesammelt. Von Berufen und Berufungen, Jobs und Beschäftigungen. Vom Schaffen und Schuften, vom Rabotten und der Maloche. Dinge, die Menschen machen, um Geld zu verdienen. Mal mehr, mal weniger. Manchmal geht auch was schief im Beruf. Oder bei der Berufswahl. Upsi.  

 

Von Isabella Caldart

 

»  Mehr

// GRATULATION

Zum 80. Geburtstag von Hans Ticha

Die Büchergilde gratuliert dem Künstler Hans Ticha! Seine Kunst ist bedeutend für die deutsche Zeit-, Kunst- und Buchkunstgeschichte. Bei der Büchergilde haben die Illustrationen von Ticha eine lange Tradition. Im Laufe der Jahre erschienen unter anderem illustrierte Bücher von Joachim Ringelnatz, Ernst Jandl, Erich Kästner, Kurt Tucholsky und zuletzt in einer Neuauflage Der Krieg mit den Molchen von Karel Čapek.

 

Anlässlich dieses Jubiläums freuen wir uns den heute neu erschienenen Titel Bewölkt, mit leichten Niederschlägen mit gesammelten Gedichten von Mascha Kaléko und Illustrationen von Hans Ticha präsentieren zu können.
Mascha Kalékos Gedichte, stets von einer Prise Ironie begleitet, erzählen von Liebe und Einsamkeit, von Ungleichheit und finanzieller Not. Eindrucksvoll illustriert, ist in dieser Ausgabe der Großteil von Kalékos zu Lebzeiten veröffentlichten Gedichten versammelt.

 

» Direkt zum Buch

Ausstellung Hans Ticha

Bei der Buchpremiere in Frankfurt hat Corinna Huffman, Programmleiterin der Büchergilde, dem Künstler Hans Ticha das erste Exemplar des neuen Kaléko-Gedichtbandes Bewölkt, mit leichten Niederschlägen überreicht.

 

Noch bis zum 31.10.2020 werden in der Büchergilde Buchhandlung & Galerie in Frankfurt am Main Grafiken von Hans Ticha ausgestellt. Besuchen Sie die Buchhandlung von Montag bis Freitag, 10 bis 19 Uhr, oder samstags von 10 bis 17 Uhr und genießen Sie die Ausstellung.

// GRATULATION

Zum 80. Geburtstag von Annie Ernaux

Wir gratulieren der Autorin Annie Ernaux, die heute 80 Jahre alt wird. Mit ihren vornehmlich autobiografisch inspirierten Büchern gilt sie als eine der wichtigsten Stimmen der französischen Gegenwartsliteratur.


Auch in Erinnerung eines Mädchens thematisiert Ernaux ein prägendes Erlebnis ihrer Jugend. Anhand von Fotografien und Briefen dieser Zeit thematisiert sie schonungslos, analytisch und gleichzeitig einfühlsam und nahbar die Wucht von Machtgefügen und persönlicher Scham.

 

» Direkt zum Buch