Weltempfänger-Salon mit der iranischen Autorin Fariba Vafi

07.12.2021 (19:30)

Veranstaltungsort: Online, via Zoom. Frankfurt am Main


 

Fariba Vafi ist eine viel gelesene und bekannte Autorin im Iran. In Deutschland erhielt sie 2017 den von Litprom e.V. vergebenen LiBeraturpreis für ihren Roman Tarlan, aus dem Persischen übersetzt von Jutta Himmelreich, erschienen im Sujetverlag. Gerade ist ihr neuer Erzählband An den Regen, ebenfalls übersetzt von Jutta Himmelreich, im Sujet Verlag erschienen. Die Übersetzung wurde von Litprom mit Mitteln des Auswärtigen Amts gefördert.

 

Moderiert wird die Lesung von Litprom-Vorstandsmitgied Gerrit Wustmann. Er wird auch aus dem neuen Erzählband vorlesen. Jutta Himmelreich wird das Gespräch dolmetschen und Einblick in den Prozess der Übersetzung geben.

 

Wie auch in ihren Romanen sind die zentralen Themen der Kurzgeschichten Faribā Vafis die intimen Alltagserfahrungen von Frauen, die versuchen, unabhängig von gesellschaftlichen Beschränkungen ihren eigenen Weg zu gehen. Immer wieder behandeln ihre Geschichten Spannungen zwischen Tradition und Progressivität, zwischen Einsamkeit und dem Wunsch nach Unabhängigkeit. So zeichnet Vafi in ihren Werken die Komplexität menschlicher Beziehungen nach, die universell ist und jenseits sprachlicher und gesellschaftlicher Grenzen bei der Leserschaft Resonanz findet.

 

Die Lesung wird über Zoom stattfinden. Der Zoom-Link wird rechtzeitig hier bei Litprom zu finden sein!

 

Eine Veranstaltung von Litprom e.V., gefördert durch den Hessischen Literaturrat e.V.

Der Weltempfänger-Salon wird unterstützt von der Büchergilde Gutenberg.

Zurück