Leipziger Buchmesse

23.03.2017 - 26.03.2017

Veranstaltungsort: Leipzig

Eintritt: 0


Besuchen Sie uns auf der Leipziger Buchmesse

Sie finden uns in Halle 5, Stand K200.
Den Artclub finden Sie in Halle 3, Stand E531.

Alle Veranstaltungen im Überblick finden Sier hier [PDF]

Begegnen Sie den Menschen hinter unseren Büchern:
 

Donnerstag, 23.03.2017, ganztägig
Stand des Artclubs (Halle 3, E 531)
Klaus Süß am Stand des Artclubs

Klaus Süß ist den ganzen Tag am Stand anwesend und präsentiert uns eine „Druckprogression“, also die 8 Druckschritte bis zum Entstehen der fertigen Grafik. Bei der Holzschnitttechnik der verlorenen Form wird an immer der gleichen Holzplatte weitergeschnitten. Um das nachvollziehbar zu machen, hat der Künstler die einzelnen Zustands- und Zusammendrucke zu einer Kasssette zusammengefasst.
» weitere Infos


Donnerstag, 23.03.2017, 14:00 – 15:00 Uhr

Stand der Büchergilde (Halle 5, Stand K200)
Nadine Prange: Freude, schöner Bastelbogen – Geschenke mit Schere, Stift, Papier für 22 Anlässe

Nadine Prange signiert und bastelt am Messestand. In ihrem Bastelbogen hat sie Geschenke für 22 Anlässe erdacht, die mit Schere, Stift, Papier und Spaß im Handumdrehen fertig sind. Ob Lesezeichen, Tischkärtchen, Flaschenetikett, Türhänger oder ein Mobile zum Tag des Kusses – beim Empfänger kommen Nadine Pranges Bastelideen garantiert gut an.


Donnerstag, 23.03.2017, 19:00 Uhr

S T I L – conceptstore leipzig, Nikolaistraße 22, Oelßner´s Hof, 04109 Leipzig
Nadine Prange: Freude, schöner Bastelbogen – Geschenke mit Schere, Stift, Papier für 22 Anlässe

Nadine Prange präsentiert ihren Bastelblock und freut sich darauf, gemeinsam mit Ihnen zu basteln. In ihrem Bastelbogen hat sie Geschenke für 22 Anlässe erdacht, die mit Schere, Stift, Papier und Spaß im Handumdrehen fertig sind. Ob Lesezeichen, Tischkärtchen, Flaschenetikett, Türhänger oder ein Mobile zum Tag des Kusses – beim Empfänger kommen Nadine Pranges Bastelideen garantiert gut an.


Freitag, 24.03.2016, 12:00 - 12:30 Uhr

Leseinsel Junge Verlage, Halle 5, G200
Marie Wolf: Kinderseele von Hermann Hesse

Ein kaum beachteter Text des Nobelpreisträgers endlich wiederentdeckt. Die junge Berliner Illustratorin Marie Wolf präsentiert Hermann Hesses „Kinderseele“ mit meist lässigen und oft pastellfarbenen Illustrationen. 



Freitag, 24.03.2016, 13:00 - 14:00 Uhr
Stand der Büchergilde (Halle 5, Stand K200)
Marie Wolf: Kinderseele von Hermann Hesse

Marie Wolf signiert am Messestand.

Ein kaum beachteter Text des Nobelpreisträgers endlich wiederentdeckt. Die junge Berliner Illustratorin Marie Wolf präsentiert Hermann Hesses „Kinderseele“ mit meist lässigen und oft pastellfarbenen Illustrationen.


Freitag, 24.03.2016, 20:00 Uhr

Untrunk für Genossinnen und Genossen der Büchergilde ab 19:00 Uhr
Museum für Druckkunst Leipzig, Nonnenstr. 38, Leipzig
Buchpremiere: Graham Greene: Der dritte Mann – mit Illustrationen von Annika Siems

Annika Siems setzt Graham Greenes Krimiklassiker mit Tuschezeichnungen atmosphärisch in Szene.

Moderation: Claudius Nießen

Wien 1945. Amerikaner, Franzosen und Briten haben die Stadt besetzt. In den Trümmern blüht der Schwarzmarkt und Rollo Martins steht vor einem Rätsel: War sein Jugendfreund Harry Lime tatsächlich der Kopf einer hinterlistigen Schieberbande? Ob auf Leinwand oder als Roman: „Der dritte Mann“ ist ein beispielloses Zeitdokument der Nachkriegsgeschichte. Die Illustratorin Annika Siems setzt den Krimiklassiker mit eigens für das Buch angefertigte Sepia-Aquarelle stimmungsvoll in Szene. In den atmosphärischen Räumlichkeiten des Museum für Druckkunst werden Sie ins historische Wien entführt. Die Lesung aus Der dritte Mann wird begleitet durch die Projektion von Sepia-Zeichnungen der Illustratorin Annika Siems. Durch den Abend führt Claudius Nießen.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Museum für Druckkunst Leipzig statt.
Umtrunk für Genossinnen und Genossen der Büchergilde ab 19:00



Samstag, 25.03.2017, 19:00 Uhr

Werkstattgemeinschaft Whitefoks, Georg-Schwarz-Str. neben 30 | 04177 Leipzig
Antje Herzog: Lampe und sein Meister Immanuel Kant

Wie schrullig war Immanuel Kant? Die Illustratorin Antje Herzog nimmt mit ihrer Graphic Novel einen der herausragendsten Philosophen der Weltgeschichte humorvoll unter die Lupe. So kurzweilig wie wunderlich – diese Lektüre wird Ihre Sicht auf Kant verändern. Begleitet wird die Lesung aus „Lampe und sein Meister Immanuel Kant" von Antje Herzogs Illustrationen.


Sonntag, 26.03.2017, 14:00 – 14:30 Uhr

Forum DIE UNABHÄNGIGEN, Halle 5, H309.
Antje Herzog: „Lampe und sein Meister Immanuel Kant“
Von einem Denker, der nie auszog und doch die Welt veränderte


Wie schrullig war Immanuel Kant? Die Illustratorin Antje Herzog nimmt mit ihrer Graphic Novel einen der herausragendsten Philosophen der Weltgeschichte humorvoll unter die Lupe. So kurzweilig wie wunderlich – diese Lektüre wird Ihre Sicht auf Kant verändern. Begleitet wird die Lesung aus „Lampe und sein Meister Immanuel Kant" von Antje Herzogs Illustrationen.

Alle Veranstaltungen im Überblick finden Sier hier [PDF]
 

Zurück