Typografie

Gute Typografie ist oft unsichtbar. Erst wenn die Typo unpassend ist, die Zeilen zu nah beieinander gesetzt oder der Satzspiegel unausgewogen ist, fällt es dem Leser auf. Dann ist es schwierig, den Text zu lesen.

 

Gute Typografie zeichnet sich dadurch aus, dass sie den Text gut lesbar macht. Gleichzeitig kann sie durch eine farbige Seitenzahl, einen Kolumnentitel, die besondere Gestaltung von Überschriften oder die Verwendung einer Initiale am Kapitelanfang zur Atmosphäre des Textes beitragen.

 

 

Um sich Beispiele für Buchtypografie anzusehen, klicken Sie einfach auf die Abbildung unten.