CHUL WOO Lim


Das Flüstern aus der Mauer

Literatur aus Japan

In seinen Romanen Die kleine Insel und Das Viertel der Clowns hat Lim Chul Woo mit einiger Distanz aus der Zeit seiner Kindheit und Jugend erzählt; in dem 2019 erschienenen Roman Ein Flüstern aus der Mauer werden wir hineingezogen in die Gegenwart. Der pensionierte Lehrer Han lebt, wie der Autor, auf der größten Insel Südkoreas. Im Nachwort schreibt Lim Chul Woo, dass der Roman ganz und gar auf den Spaziergängen mit seinem Hund entstanden sei. Es könnte ein Idyll sein, wie Thomas Mann seine Erzählung Herr und Hund untertitelt hat, das Haus am Ende des Dorfes mit dem großen Mandarinenhain; ein geruhsames Leben mit langen Hundespaziergängen. Doch mehr und mehr wird der Protagonist von den Schatten der Vergangenheit eingeholt. Ein halbes Jahrhundert wurde über den „täterlosen Massenmord", der 1948 im Anschluss an den Jeju-Aufstand unzählige Opfer unter der Zivilbevölkerung der Insel gekostet hat, geschwiegen. Der Autor hat das Buch den Kinderseelen gewidmet, die, nach ihrem kurzen Leben auf der Insel, in jenem Winter ihr Leben verloren haben.

 

NR 701696

Preis

18,00 €

Lieferbar

Dieser Artikel kann auch in Ihre Büchergilde-Buchhandlung geliefert werden.
Partnerbuchhandlung finden

Rund ums Buch

Produktdetails


ISBN
978-3-7632-0169-3
Erscheinungsdatum
5.12.2023

Bibliografisches


Ausgabe iudicium. Aus dem Koreanischen von Jung Youngsun und Herbert Jaumann, 192 Seiten

Auszeichnungen


Weltempfänger Bestenliste Herbst 2023 Platz 1

 

Auf Hans Grundstück auf der Insel Jeju leben drei Kinder als Geister. Sie starben 1948 bei den antikommunistischen Massakern. Ein ruhiger Roman, der aufarbeiten und heilen will.

Katharina Borchardt, Jury 61. Litprom-Bestenliste

Presse

Noch keine Pressestimmen vorhanden.