// NEU

Afghanistan zwischen Erwartung und Realität Das ferne Feuer von Amy Waldman

 

Die aktuelle Lage in Afghanistan ist uns kaum begreiflich. Die Not der Menschen vor Ort ist deutlich erkennbar, aber das Land selbst ist vielen fremd. Amy Waldman kennt Afghanistan aus eigenen Erfahrungen und nimmt uns in ihrem neuen Roman Das ferne Feuer mit auf die Reise der Studentin Parvin. Diese möchte die Entwicklung der Frauen in Afghanistan erforschen und glaubt, am Beispiel eines Frauenkrankenhauses viel lernen zu können. Vor Ort wird sie jedoch mit Tatsachen konfrontiert, die so gar nicht ihren Erwartungen entsprechen.

 

Durch Parvins Augen lernen wir Afghanistan und die Menschen neu sehen und gewinnen ein besseres Verständnis für ein vom Krieg gezeichnetes, aber hochspannendes Land. Ein Buch über Feminismus und Patriachat, Heimat und Flucht, Krieg und Frieden, das aktueller gar nicht sein könnte!

 

» Direkt zum Buch

// BÜCHERGILDE-ABOBOX

Wir feiern das 1000. Büchergilde-Abobox-Abonnement!

 

Letzte Woche haben wir die Marke des 1.000sten Abobox-Abonnements überschritten! Wir freuen uns sehr über die Begeisterung für "unsere literarische Überraschungsbox" und bedanken uns herzlich bei allen AbonnentInnen für die Unterstützung. 

 

Zu diesem Anlass starten wir nun eine besondere Aktion: Allen NeuabonnentInnen, die sich zwischen heute und Mittwoch, dem 18. August bis 23:59 Uhr für ein Büchergilde-Abobox-Abo anmelden, schenken wir ein Extra-Überraschungsbuch aus einer der bisherigen Büchergilde-Aboboxen.

 

Wir laden alle herzlich ein – feiern Sie mit uns, schließen Sie ein neues Abonnement ab und lassen Sie sich von einem Extra-Buch überraschen, wir freuen uns!

 

» Mehr über die Büchergilde-Abobox erfahren

// NEU

Unsere Neuerscheinungen im August!

 

Arsène Lupin, Der Gentleman-Gauner versammelt neun höchst unterhaltsame Coups von Arsène Lupin, der literarischen Kultfigur des Fin de Siècle von Maurice Leblanc. Annika Siems' grandiose Aquarellzeichnungen fangen die Atmosphäre der Abenteuer des Gentleman-Gauners gekonnt ein. Chic und charmant.

 

Außerdem frisch bei uns erschienen: Der neue Roman von Christoph Ransmayr, der gerade mit dem Ludwig-Börne-Preis ausgezeichnet wurde. Virtuos erzählt Ransmayr in Der Fallmeister von einer bedrohten Welt und von menschlicher Schuld und Vergebung. Um brisante Fragen des menschlichen Zusammenlebens geht es auch in Amy Waldmans mitreißendem Roman Das ferne Feuer, mit dem sie unserer Gesellschaft und ihrem Umgang mit anderen Kulturen den Spiegel vorhält.

 

Und zum Abschluss noch eine besondere Empfehlung: Bei unseren Musik-Neuerscheinungen ist ganz aktuell nun auch eine feine Auswahl an LPs (Vinyl) dabei!

// GRATULATION

Zum Geburtstag von Robert Seethaler!

 

Zu seinem Geburtstag am 7. August gratulieren wir Robert Seethaler (*1966) sehr herzlich! Die Romane Der Trafikant (2012), Ein ganzes Leben (2014) und Das Feld (2018) des vielfach ausgezeichneten Schriftstellers und Drehbuchautors wurden zu internationlen Publikumserfolgen.

 

Protagonist seines zuletzt erschienenen Romans Der letzte Satz ist Gustav Mahler – der bedeutende Komponist der Spätromantik, den mit knapp 50 Jahren schwere Krisen ereilen und der schwer erkrankt. Robert Seethaler spinnt in seinem Buch eine feinfühlige Introspektive des geschwächten Mahlers, der seinem Ende entgegensieht. Für die Büchergilde hat Illustrator Sebastian Rether mit seinen feinen Zeichnungen die Stimmung der Geschichte gekonnt eingefangen – eine besondere Leseempfehlung!

 

» Direkt zum Buch

» Robert Seethaler im Interview mit der Büchergilde

// FUNDGRUBE

Neu reduziert in unserer Fundgrube!

 

Wir haben unsere vergangenen Programme für Sie durchstöbert und viele schöne Restbestände von Büchergilde-Ausgaben und Schönen Dingen frisch für Sie zusammengestellt. Oft sind nur noch wenige Exemplare auf Lager, zugreifen lohnt sich!

 

Da wäre zum Beispiel das großartige Romandebüt von Clarice Lispector Nahe dem wilden Herzen, mit dem sie bereits 1943 als die literarische Sensation galt. Oder aber Sie greifen zu einem der wichtigsten Sachbücher der letzten Jahre: Friedenspreisträgerin Carolin Emcke stellt mit Gegen den Hass dem dogmatischen Denken ein Lob des Vielstimmigen entgegegen. Die prachtvoll illustrierte englischsprachige Anthologie The Folio Book of Children's Poetry hält wiederum eine unterhaltsame Auswahl englischer Poesie für Jung und Alt bereit. Und für die heiße Sommer- und Urlaubszeit empfehlen wir Ihnen die raffinierte Strandpooldecke.

 

» Direkt zur Fundgrube

// PRÄMIERT

Ines Geipel wird mit dem Marieluise-Fleißer-Preis 2021 ausgezeichnet!

 

Der mit 10.000 Euro dotierte Marieluise-Fleißer-Preis der Stadt Ingolstadt geht in diesem Jahr an die Schriftstellerin Ines Geipel. Geboren 1960 in Dresden, floh die ehemalige Weltklasse-Sprinterin 1989 nach Westdeutschland, studierte Philosophie und Soziologie. In ihren mehr als 20 literarischen Werken setzt sich Ines Geipel vor allem mit ihren prägenden Erfahrungen in der DDR auseinander. So auch in ihrem zuletzt erschienenen Buch Umkämpfte Zone, Mein Bruder, der Osten und der Hass. Bei der Büchergilde erschien zudem die von Ines Geipel und Joachim Walther herausgegebene Reihe Verschwiegene Bibliothek mit Texten von Autorinnen und Autoren, deren Vor- und Nachlässe im „Archiv unterdrückter Literatur in der DDR“ gesammelt wurden.

 

Der nach der Ingolstädter Schriftstellerin Marieluise Fleißer (1901-1974) benannte Literaturpreis wird von der Stadt Ingolstadt seit 1981 alle zwei Jahre an deutschsprachige Autorinnen und Autoren verliehen. Zu den bisherigen Preisträgerinnen gehören unter anderem Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller und Iris Wolff.

 

» Direkt zum Buch Umkämpfte Zone

» Direkt zur Verschwiegenen Bibliothek

// BÜCHERGILDE UNTERWEGS

Sommerlieben – An der Ostsee mit Hedwig Dohm

 

Mit dem neuen Band der Reihe BÜCHERGILDE unterwegs reisen Sie in die Sommerfrische an die Ostsee und entdecken zusammen mit Hedwig Dohm die Kurorte und Seebäder des beginnenden 20. Jahrhunderts. In ihrer amüsanten 'Freiluftnovelle' enthüllt die Autorin Standesdünkel und kleinbürgerliche Piefigkeit und zeigt das wachsende Selbstbewusstsein der Frauen dieser Zeit.

 

Unsere Büchergilde-Botschafterin Kathrin @la_chienne über Sommerlieben:

 

"Diese Novelle kommt auf den ersten Blick leicht und vergnüglich daher und trägt doch viele wichtige, ernste Botschaften in sich – eine scharfsinnige Gesellschaftskritik, verpackt in einer unterhaltsamen Strandlektüre. Und eine willkommene Zeitreise in die frühen Jahre des 20. Jahrhunderts mit all ihrem Flair und ihren Kuriositäten."

 

» Mehr über die Reihe BÜCHERGILDE unterwegs erfahren

» Direkt zum Buch

// BÜCHERGILDE-FREUNDSCHAFTSWERBUNG

Zum Tag der Freundschaft: Unser Programm für Ihre Freunde & eine schöne Prämie für Sie!

 

Die Büchergilde lebt von der Begeisterung und dem Engagement ihrer Mitglieder und Genossinnen und Genossen. Wer, wenn nicht Sie, könnte unsere Buchgemeinschaft aus eigener Erfahrung empfehlen und Freundinnen und Freunde überzeugen, uns ein Jahr lang kennenzulernen?

 

Nehmen Sie doch den Tag der Freundschaft am 30. Juli zum Anlass und erzählen Sie Ihren Freunden von uns. Wir freuen uns über jedes neue Mitglied, das durch Ihre Werbung zu uns kommt. Dafür bedanken wir uns herzlich und schenken Ihnen eine schöne Prämie und dem Neumitglied einen Büchergilde-Gutschein. Entdecken Sie hier, welche Prämienauswahl wir für Sie zusammengestellt haben.

 

Machen Sie gern mehr aus uns!

 

» Zur Büchergilde-Freundschaftswerbung

// BÜCHERGILDE-SOMMER

Buch und Wein gesellt sich gern...

 

... vor allem, wenn nun im Sommer die Tage warm und die Abende lang sind. Die ideale Zeit, sich ganz besonderen literarischen und gekelterten Genüssen hinzugeben.

 

Noch bis zum 31. Juli können Sie die vier Genuss-Pakete unserer Büchergilde Weingalerie No 2 zum Subskriptionspreis von 59,- EUR erwerben (statt 77,90 EUR). Mit unseren drei für Sie augewählten Weinen halten wir für Sie pures Sommergefühl in Flaschen bereit – mit vielen inspirierenden Eindrücken, unterschiedlichen Facetten und Farben. Genauso wie der Sommer selbst!

 

Als literarische Begleitung empfehlen wir Ihnen den mitreißenden Sommerroman Hard Land von Benedict Wells. Eine berührende Geschichte voller 80s-Flair. Vom Schmerz des Erwachsenwerdens und dem Zauber eines Sommers, den man nie mehr vergisst.

 

» Direkt zur Büchergilde Weingalerie

» Direkt zum Buch von Benedict Wells

// DIE BÜCHER DES JAHRES AUS UNABHÄNGIGEN VERLAGEN

Hotlist 2021 – Ahmad Danny Ramadan ist nominiert! 

 

Wir freuen uns sehr! Einer der Hotlist-Kandidaten 2021 erscheint im September als dritter Band unserer neuen Büchergilde Weltempfänger-Reihe: Die Wäscheleinen-Schaukel von Ahmad Danny Ramadan. Das mitreißende Romandebüt des syrisch-kanadischen Autors über eine Kindheit und Jugend in Damaskus, Liebesgeschichten im Verborgenen, gewaltvolle Erfahrungen mit Krieg, Flucht und Homophobie, und die hoffnungsvolle Suche nach einem freieren Leben. 

 

Mit Salih Jamals Das perfekte Grau ist ein weiterer Kandidat für die Hotlist im Programm der Büchergilde erschienen. Die Hotlist-Titel zeigen jedes Jahr, was die Indie-Verlage für den Reichtum, die Qualität und den Erfolg der Buchkultur im deutschsprachigen Raum leisten. 7 der 10 Hotlist-Titel werden von einer Jury bestimmt. Die 3 anderen Titel werden in einem Publikumsvoting von uns allen gewählt! 

 

Dürfen wir Sie um Ihre Stimme bitten? Hier geht es ins Wahllokal.

 

» Direkt zum Buch von Ahmad Danny Ramadan

» Direkt zum Buch von Salih Jamal

// NEU

Vom Erbe unserer Mütter und dem Wagnis eines freien Lebens

 

In Alena Schröders Debütroman Junge Frau, am Fenster stehend, Abendlicht, blaues Kleid erhält die 27-jährige Hannah überraschend einen Brief aus Israel, der alles verändern wird. Er lässt sie Familiengeschichten aufdecken, die ihre Großmutter eigentlich immer verborgen hielt. Die Spur führt in die 1920er Jahre zu einem eigensinnigen Mädchen, gefangen in einer Ehe mit einem Fliegerhelden. Sie lässt alles zurück, um frei zu sein. Doch es brechen dunkle Zeiten an.

 

Unserer Büchergilde-Botschafterin Ursula @lese_verliebt schreibt über Schröders vielschichtiges Buch:

 

"Junge Frau, am Fenster stehend, Abendlicht, blaues Kleid ist viel mehr als ein gewöhnlicher historischer Roman. Es geht um Familie, Zeitgeschichte, Raubkunst, Mittäterschaft und Generationen von Frauen, die ihren eigenen Weg gehen.“

 

»Direkt zum Buch

// BÜCHERGILDE INTERVIEW

Büchergilde Weltempfänger: Autor César Aira im Interview

 

Im exklusiven Büchergilde Interview spricht Autor César Aira über seine Novellen Der kleine Mönch \ Wie ich Nonne wurde \ Was habe ich gelacht, die zusammen in einem Band als erster Teil der Büchergilde Weltempfänger-Reihe erschienen sind. Lange Zeit war der argentinische Autor ein Geheimtipp der spanischsprachigen Literaturwelt. Mittlerweile werden seine Novellen in immer mehr Sprachen übersetzt und begeistern ein internationales Publikum.

 

Erfahren Sie hier, wie César Aira eine Vorliebe für kurze Texte entwickelte und warum er so gerne über "Randfiguren" schreibt, denen er absurde, phantastische Theorien in den Mund oder Kopf legt. 

 

»Direkt zum Interview
»Direkt zum Buch von César Aira