// UNSERE NEUERSCHEINUNGEN

Der Silberfuchs meiner Mutter Das Mädchen mit dem Drachen Erschütterung Tell Serge Butter Das Versprechen Am liebsten nach Süden Die Gischt der Tage Die Nacht von Lissabon Dschinns Mit Gunst und Verlaub! Löwenherz Der Holländer Vernichten Liebe in Zeiten des Hasses Und habt ihr denn etwa keine Träume Büchergilde Wandkalender 2023

// AUSGEZEICHNET

Serhij Zhadan erhält den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2022

 

Der Stiftungsrat des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels hat den ukrainischen Schriftsteller, Dichter, Übersetzer und Musiker Serhij Zhadan zum diesjährigen Träger des Friedenspreises gewählt. In der Begründung der Jury heißt es:

 

"Wir ehren den ukrainischen Schriftsteller und Musiker für sein herausragendes künstlerisches Werk sowie für seine humanitäre Haltung, mit der er sich den Menschen im Krieg zuwendet und ihnen unter Einsatz seines Lebens hilft. [...] Nachdenklich und zuhörend, in poetischem und radikalem Ton erkundet Serhij Zhadan, wie die Menschen in der Ukraine trotz aller Gewalt versuchen, ein unabhängiges, von Frieden und Freiheit bestimmtes Leben zu führen."

 

Hier stellen wir Ihnen den diesjährigen Friedenspreisträger und eine Auswahl seiner literarischen Werke vor.

 

» Mehr erfahren

 

Portrait Serhij Zhadan © Mykola Swarnyk

// NEU

Neu für Sie im Büchergilde-Webshop: Unsere Lieblingsbücher!

 

Vier KollegInnen aus dem Frankfurter Verlagshaus stellen Ihnen jeweils ihr persönliches Lieblingsbuch aus dem aktuellen Büchergilde-Quartalsprogramm vor. Es erwarten Sie Beiträge von Svenja Schaller (Vertrieb & Buchhandelsmarketing), Julia Heller (Rechte, Lizenzen & Lektorat), Claudia Philipps (Büchergilde-Mitgliederservice) sowie von Ingmar Weber (Leitung Direkt- & Digitalgeschäft).

 

Wir starten in die neue Lieblingsbücher-Runde! Es wird rasant, bewegend, tragisch und sprachlich brillant. Lassen Sie sich begeistern und inspirieren – wir wünschen eine schöne Lektüre.

 

» Zur Webshop-Kategorie: Unsere Lieblingsbücher

// JUBILÄUM

Das Obere Mittelrheintal: 20 Jahre UNESCO-Welterbe

 

Seit genau 20 Jahren gilt das Obere Mittelrheintal als UNESCO-Welterbe. Die einzigartige Landschaft des etwa 60 Kilometer langen Rheintals ist geprägt von schmalen Ufern, steilen Talhängen, Burgen, Schlössern, Klöstern und Kirchen. Als frühe Handelsroute zwischen dem Süden und Norden Europas hat das Obere Mittelrheintal historisch und kulturell viel zu bieten!

 

Die Besonderheiten der Region erkannte auch Alfons Paquet, als er in den 1920er Jahren den Rhein entlang reiste. Seine Reisereportage Der Rhein, eine Reise vermittelt starke Landschaftsbilder und detaillierte Städtebeschreibungen des einmaligen Rheintals. Ein sprachlich beeindruckender Bericht.

 

» Direkt zum Buch

// JAHRESTAG

Zum 200. Todestag von E.T.A. Hoffmann

 

Am 25. Juni jährt sich der Todestag des bedeutenden Autors, Musikers und Künstlers E.T.A. Hoffmann (1776–1822) zum 200. Mal. Mit seinen vielfältigen Talenten und Interessen gehört er zu den prägendsten Persönlichkeit der Romantik, seine herausragenden Werke sind unvergessen.

 

Zum Hoffmann-Festjahr 2022 widmet die Büchergilde dem großen Schriftsteller ein exklusiv illustriertes Buch: Kreisleriana / Die Automate / Der Magnetiseur beinhaltet drei Erzählungen Hoffmanns, die von faszinierend detailreichen Zeichnungen des Illustrators Christian Gralingen geschmückt werden. Auch nach 200 Jahren sind die Thematiken, die Hoffmann aufgreift, hochaktuell: die Verbindung von Kunst, Technik und Wissenschaft.

 

» Direkt zum Buch

» Mehr zum Titel erfahren

// WELTFLÜCHTLINGSTAG 2022

Zum Weltflüchtlingstag am 20. Juni

 

Über 100 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht. Jedes Jahr macht am 20. Juni der Weltflüchtlingstag auf die Situation Betroffener aufmerksam. 
Ein ergreifendes Plädoyer gegen den Krieg, das aktueller kaum sein könnte, schrieb Erich Maria Remarque mit dem Klassiker Die Nacht von Lissabon. Er erzählt darin meisterhaft von Flucht, Angst und Liebe.
Im Sachbuch Flucht. Eine Menschheitsgeschichte trägt der Historiker Andreas Kossert erschütternde und bewegende Zeugnisse von Flüchtlingen und Vertriebenen zusammen und zeigt die ungeheure Dimension dieses Menschheitsdramas. 

 

» Direkt zu Erich Maria Remarque, Die Nacht von Lissabon

» Mehr zu Die Nacht von Lissabon erfahren

» Direkt zu Andreas Kossert, Flucht

// NEU

Unsere Neuerscheinungen im Juni

 

Mit dem diesjährigen Büchergilde Gestalterpreis entdecken Sie Boris Vians Roman Die Gischt der Tage neu: Farbintensiv, dicht und voller Power illustriert von Preisträger Shiwen Sven Wang. Im Büchergilde Weltempfänger erwartet Sie ebenfalls ein preisgekrönter Titel: Damon Galgut wurde für Das Versprechen mit dem Booker Prize ausgezeichnet. Ein großartiger Roman, der uns viel über Südafrika erzählt – und auch über uns selbst.

 

In der Belletristik finden Sie unter anderem den mitreißenden deutsch-türkischen Familienroman Dschinns von Fatma Aydemir neu bei uns im Programm. Und bei den Sachbüchern möchten wir Ihnen vor allem den neuen Titel Mit Gunst und Verlaub herausgegeben von Anne Bohnenkamp empfehlen. Hier wird die uralte Tradition der Walz genauer in den Blick genommen und wandernde Handwerker und Gesellinnen eindrucksvoll portraitiert.

 

» Direkt zu unseren Neuerscheinungen

// BÜCHERGILDE-ABOBOX

Eine maritime, literarische Wundertüte

 

Im Mittelpunkt der aktuellen Büchergilde-Abobox steht der packende Roman Die Leuchtturmwärter von Emma Stonex. Vor der rauen Küste Cornwalls verschwinden drei Leuchtturmwärter spurlos von ihrem Turm. Zurück bleiben drei Frauen, die dieser rätselhafte Fall ihr Leben lang nicht loslassen wird.

 

Hier können Sie entdecken, welche passenden Beigaben zu diesem psychologisch dichten Drama über Verlust, Trauer und Liebe in der Büchergilde-Abobox zu finden waren. Schließen Sie auch gerne ein Abonnement ab, um keine der zukünftigen Büchergilde-Aboboxen zu verpassen!

 

» Direkt zur Büchergilde-Abobox Die Leuchtturmwärter

// SOMMERANGEBOT

Auf den Sommer!

 

Buch und Wein gesellt sich gern: Wir haben in unserer Büchergilde-Weingalerie den Sommer eingeläutet und unsere Weiß- & Roséweine für Sie reduziert!

 

Genießen Sie zu Ihrer nächsten Lektüre einen kühlen Weißburgunder aus der Pfalz, ein Glas erfrischenden Württemberger Riesling oder einen strahlenden Rosé aus der Provence. Sie bestellen in den nächsten Sommerwochen das 6er-Weinpaket zum reduzierten Preis von 52,- Euro (statt 69,- Euro). Und falls Sie sich bei dieser sympathischen Weinauswahl nicht für eine Sorte entscheiden möchten, empfehlen wir Ihnen unser facettenreiches Degustationspaket Weiß & Rosé, ebenfalls zum reduzierten Preis von 52,- Euro (statt 69,- Euro).

 

» Santé, auf Ihr Wohl!

// SOMMERANGEBOT

Sommer, Sonne, Spielezeit!

 

Mittsommer rückt näher, die Tage werden immer länger – und damit auch die Zeit für Spiele! Hier haben wir für Sie aktuell ein ganz besonderes Sommerangebot im Programm: In den nächsten Wochen bestellen Sie den Band Himmel, Hölle, Blindekuh: Kinderspiele für drinnen und draußen zum reduzierten Preis von 18,- Euro (statt 24,- Euro).

 

Ein Buch, das Klein und Groß einfach Spaß macht: Jede Menge Kinderspiele für jede Gelegenheit, jede Stimmung und jede Wetterlage. Von Edmund Jacoby einfach erklärt und humorvoll illustriert von Rotraut Susanne Berner. Spielen, lachen, tanzen – alles ist möglich! 

 

» Direkt zum Buch

// GRATULATION

Zum 70. Geburtstag von Orhan Pamuk

 

Wir gratulieren Orhan Pamuk (*1952) sehr herzlich zu seinem 70. Geburtstag am 7. Juni! Als erster türkischer Schriftsteller erhielt er 2006 den Literaturnobelpreis. Die Schwedische Akademie würdigte insbesondere seine neuartigen Darstellungen verflochtener Kulturen.

 

Pamuks Werke behandeln oft Widersprüche und Veränderungen, so auch sein Roman Die rothaarige Frau. Darin verdreht die rothaarige Schauspielerin eines Wandertheaters dem vaterlosen Lehrling Cem den Kopf. Doch die Situation ist schwierig. Als seine Verliebtheit schließlich einen Dominoeffekt von Ereignissen in Gang setzt, flieht Cem. Erst Jahre später kehrt er zurück… Eine Geschichte von Vätern und Söhnen, Liebe und Verrat, Schuld und Sühne. Und von der Türkei – zerrissen zwischen Tradition und Moderne.

 

» Direkt zum Buch