Verdient!

Es gibt Grund zu feiern: Zwölf Buchhandlungen, die in ihrem Sortiment auch die Büchergilde präsentieren, wurden im Oktober in Heidelberg mit dem Deutschen Buchhandlungspreis 2016 ausgezeichnet. Wir gratulieren von Herzen und freuen uns, dass diese hervorragenden Buchhandlungen die Literaturgemeinschaft vertreten und Lesehungrige mit Büchern, Veranstaltungen und Beratung glücklich machen. 

Quelle: Bundesregierung/Baumann.


AACHEN — MARTIN SCHWOLL BUCHHANDLUNG BACKHAUS

Ausgezeichnet 2015 und 2016

„Von manchen Dingen kann man nicht genug haben … Ein Preis, zwei Preise – und wir bleiben am Ball. Warum? Weil wir lieben, was wir tun: Kunden begeistern, Geschichten erzählen, Herzen öffnen, unabhängige Verlage fördern, aktiv für die Büchergilde einstehen und vieles mehr. Ein Geschenk, wenn Kunden und Jury das gleichermaßen honorieren. Wir freuen uns riesig.“

 

DILLENBURG — VOLKMAR NIX BUCHHANDLUNG RÜBEZAHL

„Ich habe mich beworben, da wir versuchen, in der Zusammenarbeit mit kleinen unabhängigen Verlagen ein Sortiment mit großer Breite und Tiefe anzubieten und literarische Schätze zu heben. Außerdem bieten wir unseren Kunden eine intensive Beratung an. Wir haben eine ganze Reihe von positiven Rückmeldungen von unseren Kunden erhalten. Nach der Auszeichnung haben die Mitarbeiter im kleinen Kreis auf die Auszeichnung angestoßen. Selbst die Stadt Dillenburg hat mit einem offiziellen Schreiben reagiert.“

 

DRESDEN — SUSANNE DAGEN BUCHHAUS LOSCHWITZ
Ausgezeichnet 2015 und 2016

„Das ist natürlich eine große Wertschätzung für unsere Arbeit, die wir seit 21 Jahren hier in Dresden machen. In unserem Sortiment waren wir schon immer literarisch, die leichtgängigen Bestseller bekommt man ja überall sonst – und es ist schön, dass auch diese Entscheidung ausgezeichnet wird. Unsere Kunden sind ganz stolz auf uns. Viele begleiten uns schon von Beginn an, und mittlerweile kommen ihre Babys als Abiturienten zu uns. Das Allerwichtigste ist neben einem guten Sortiment und interessanten Veranstaltungen die personelle Konstanz in so einem Laden – der Buchhandel ist ein Typengeschäft.“

 

DUISBURG — ELISABETH EVERTZ BUCHHANDLUNG SCHEUERMANN
Ausgezeichnet 2015 und 2016

„Als ich damals von der Ausschreibung des Preises im Radio hörte, dachte ich sofort: Damit sind wir gemeint! Mittlerweile haben wir uns ein Standing in der Stadt erarbeitet, und die Presse kam in diesem Jahr von sich aus auf uns zu. Im November gab es einen Umtrunk in unserem Geschäft. Die Kunden freuen sich wirklich ein Loch in den Bauch – es macht sie stolz, dass es auch in einer Stadt wie Duisburg so eine Buchhandlung gibt, die den Buchhandlungspreis erhält. Aber genau das ist unser Selbstverständnis: vor Ort eine kulturelle Institution zu sein.“

Quelle: Bundesregierung/Baumann.


HAMM — MARGRET HOLOTA BUCHHANDLUNG AKZENTE 

Ausgezeichnet 2015 und 2016

„Wir sind Wiederholungstäter! Als Buchhandlung wollen wir ein kultureller Mittelpunkt in der Stadt sein und sind deshalb sehr aktiv, was Veranstaltungen und Leseförderung betrifft. Mir persönlich ist sehr wichtig, dass Buchhandlungen wieder in die Innenstädte ziehen und sich nicht weiter in die Randlagen abdrängen lassen. Auch deshalb fließt das Preisgeld in die Arbeit unserer drei Filialen in Hamm und Beckum.“

 

HANAU — DIETER DAUSIEN BUCHLADEN AM FREIHEITSPLATZ 
Ausgezeichnet 2015 und 2016

„Wir hatten ein gutes Presseecho im Hessischen Rundfunk, der Frankfurter Rundschau und im Hanauer Anzeiger. Auch vom Oberbürgermeister kam ein Glückwunschschreiben. Schön ist, dass durch den Buchhandlungspreis einige neue Kunden unseren Laden entdeckt haben. Ich glaube, ausschlaggebend ist unser Veranstaltungsprogramm. Wir betreiben Leseförderung, kooperieren mit Schulen, wir geben Kurse, bei denen Kinder erfahren können, wie ein Buch entsteht.“

 

KAISERSLAUTERN — MORPHY BURKHART BUCHHANDLUNG BLAUE BLUME

„Die Gratulationen sind überwältigend, wer das alles wahrgenommen hat! Dank einer Erwähnung in der regionalen Presse bekommen wir seit der Auszeichnung mehr Bestellungen von außerhalb, die Leute wissen, wir sind nicht 08/15. Ich hatte das nicht bedacht, aber tatsächlich sind viele unserer Kunden richtig stolz, dass gerade ihre Buchhandlung ausgezeichnet wurde. Die Menschen wollen über Bücher sprechen, und das können wir unabhängigen Buchhändler besser als die großen.“

 

KÖLN — AXEL STEMMER DER ANDERE BUCHLADEN

„Unsere Kunden haben dieses Jahr richtig mitgefiebert, als sie wussten, dass wir uns beworben haben, und sich sehr mit uns gefreut. Das Preisgeld gibt uns mehr Spielraum, und wir stecken es in unser ausgedehntes Lesungsprogramm, für das wir auch mit der Literarischen Gesellschaft Köln zusammenarbeiten. Mit dieser Stärkung können wir es uns erlauben, weiterhin auf so engagierte Veranstaltungsformate zu setzen wie eine Reihe zu akustischer Literatur und Lautgedichten, die uns wichtig sind.“

 

NÜRNBERG — ROSEMARIE REIF-RUPPERT GOSTENHOFER BUCHHANDLUNG

„Über den Buchhandelspreis haben wir uns sehr gefreut! Wir Kollegen sind essen gegangen, und mit unseren Kunden haben wir auch ein bisschen gefeiert. Viele haben uns gesagt: ‚Ihr habt das verdient!‘ Das motiviert natürlich sehr. Das Preisgeld werden wir in die Renovierung des Ladens und in unsere Veranstaltungen investieren. Ich glaube, unsere Buchhandlung zeichnet aus, dass es ‚menschelt‘. Unsere Kunden schätzen es sehr, dass sie mit uns über Bü- cher und Literatur reden können.“

 

REGENSBURG — ULRICH DOMBROWSKY BUCHHANDLUNG DOMBROWSKY 
Ausgezeichnet 2015 und 2016

„Wir haben ja nun schon zum zweiten Mal eine Auszeichnung bekommen. Gefeiert haben wir das als Team mit einem Wochenende im Bayerischen Wald und mit der gemeinsamen Fahrt zur Preisverleihung. Während wir in Heidelberg waren, sind einige unserer Kunden in die Rolle des Buchhändlers geschlüpft und haben den Laden übernommen. Meine Tochter war zur Unterstützung da. Erstaunlich, aber wahr: An diesem Tag lag der Umsatz um 50 Prozent höher.“

 

TÜBINGEN — ANGELIKA GOCHT BUCHHANDLUNG GASTL 
Ausgezeichnet 2015 und 2016

„Als kleine unabhängige Buchhandlung setzen wir vor Ort vor allem auf die besondere Tiefe unseres Sortiments und unser Konzept der Nischenkonkurrenz. Es freut uns ungemein, dass wir dafür auch in diesem Jahr wieder ausgezeichnet wurden! Der Preis gilt dem besonderen Engagement des gesamten Gastl-Teams und nicht zuletzt der Treue unserer Kunden – ohne sie hätten wir ihn nicht bekommen. Für unsere Kunden haben wir zwei Lesungen organisiert, und hausintern werden wir noch mit dem gesamten Team feiern. “