Titelbild: Wer hat meinen Vater umgebracht
Abbildung: Wer hat meinen Vater umgebracht

Aus dem Französischen von Hinrich Schmidt-Henkel, geprägtes Leinen, farbiges Vorsatzpapier, Lesebändchen, Einbandgestaltung von Moni Port, 80 Seiten.

Preis für Mitglieder 15,00 €

Artikelnummer:
171244

Erschienen:

Dieser Artikel ist exklusiv für Büchergilde Mitglieder.

Dieser Artikel kann auch in Ihre Büchergilde-Buchhandlung geliefert werden.

Inhalt

Eine kraftvolle Anklage gegen ein ungerechtes System – emotional, persönlich und hochpolitisch! Édouard Louis’ Erinnerungen an seinen Vater sind zwiegespalten. Der Vater verurteilte ihn mit Hassreden und Gewaltausbrüchen für seine Homosexualität. Dann wieder zeigte er sich fürsorglich und wünschte, dass sein Sohn aus den einfachen Verhältnissen ausbricht. Als sein Vater nach einem Unfall arbeitsunfähig wird und durch die sozialen Netze fällt, verändert sich Louis’ Blickwinkel: Er erkennt seinen Vater als Opfer eines ungerechten Systems. Diese soziologische Analyse verurteilt soziale Missstände und moderne Gesellschaften, die für einige Menschen keinen Platz haben.

Kommentare und Bewertungen
Jetzt bewerten

Weitere Infos

Empfehlen Sie dieses Produkt weiter