Titelbild: Die Stimmen von Marrakesch
Abbildung: Die Stimmen von Marrakesch

Leinen mit Schutzumschlag, 160 Seiten, mit 24 Aquarellen von Wolfgang Werkmeister.

Preis für Mitglieder 0,00 €

vergriffen

Artikelnummer:
129523

Erschienen:
1984

Inhalt

(Originaltext aus dem Büchergilde-Magazin von 1984)

 

Im Jahre 1945 reiste Elias Canetti nach Marrakesch. Auf seinen Streifzügen durch die arabischen und jüdischen Viertel der Stadt nahm er Stimmen, Gerüche, Gesten und Bilder auf, die er gleich nach seiner Rückkehr in London aufzeichnete. Daraus ist alles andere als eine Reisebeschreibung geworden. Canetti nimmt die Eindrücke, Erscheinungen und Begegnungen exakt auf, trennt das Zufällige von dem Wesentlichen. Er spürt auf, was in diesen, für unseren Kulturkreis fremdartigen Menschen vorgeht, und ergründet ihre Stellung zu Leben und Tod.

 


Fast auf den Zeitpunkt genau dreißig Jahre später kehrt der Hamburger Maler und Zeichner Wolfgang Werkmeister von einem längeren Marokko-Aufenthalt zurück. Licht und Farbeindrücke dieses Landes lassen ihn nicht zur Ruhe kommen. In wenigen Wochen entstehen rund dreißig Farbbilder. Die schönsten wurden für die Büchergilde-Ausgabe ausgewählt. Marokko: heute noch eins der aufregendsten und geheimnisvollsten Länder Nordafrikas, zu verschiedenen Zeiten von zwei völlig verschiedenen Temperamenten in Bild und Text beschworen – das macht den Reiz dieses Buches aus. Wer etwas von der Seele Marokkos erfahren will, sollte es sich nicht entgehen lassen. Die hervorragende Ausstattung und die sorgfältige Gestaltung machen dieses Buch zu einem idealen Geschenkband.

 

Kommentare und Bewertungen
Jetzt bewerten