Titelbild: Nichts tun
Abbildung: Nichts tun Abbildung: Nichts tun Abbildung: Nichts tun Abbildung: Nichts tun Abbildung: Nichts tun

Aus dem amerikanischen Englisch von Annabel Zettel, geprägter fester Einband mit Schutzumschlag, farbiges Vorsatzpapier, Lesebändchen, 304 Seiten, Umschlaggestaltung von KOSMOS.

Artikelnummer:
172984

Erschienen:
2021

Dieser Artikel ist exklusiv für Büchergilde Mitglieder. » Direkt zur Mitgliedschaft


Dieser Artikel kann auch in Ihre Büchergilde-Buchhandlung geliefert werden.


Inhalt

Unsere Aufmerksamkeit stellt die wertvollste Ressource dar, über die wir verfügen. Im Effektgewitter kommerzieller Internetplattformen wie Facebook, Twitter, Instagram oder TikTok wird sie jedoch permanent überspannt. Jenny Odell plädiert daher eindrücklich für ein radikales Innehalten. Nur über bewusste Formen des Nichtstuns finden wir noch zu uns selbst. Gleichzeitig kann Nichtstun als Akt des politischen Widerstands verstanden werden, um der notorischen Selbst- und Naturzerstörung im Kapitalismus etwas entgegenzusetzen. Ein provokatives Buch, das dazu aufruft, unser Leben fernab von Effizienzdenken und Selbstoptimierung zurückzuerobern.

Kommentare und Bewertungen
Bewertung

Kommentar von Dirk (17.02.2022)

„Ich habe das Buch nach ca. 50 Seiten enttäuscht aus der Hand gelegt. Sehr vom kulturellen Kontext der Westküste geprägt, daher sind viele Ausführungen für mich uninteressant. Und als Anleitung für den täglichen Umgang mit der Okonomie der Aufmerksamkeit taug der utopistische Ansatz nicht.”

Jetzt bewerten