Schutzumschlag, Lesebändchen, schwarz/weiß und farbig, fester Einband, 16 Seiten Bildteil, farbiges Vorsatzpapier, Umschlaggestaltung von Hug & Eberlein, 944 Seiten.

Aus dem Englischen von Norbert Juraschitz und Michael Bayer.

Preis für Mitglieder 34,00 €

Originalverlagspreis 39,95 €

Artikelnummer:
169150

Erschienen:
2017

Dieser Artikel ist exklusiv für Büchergilde Mitglieder.

Dieser Artikel kann auch in Ihre Büchergilde-Buchhandlung geliefert werden.

Inhalt

Peter Frankopan rüttelt am europazentrierten Weltbild: Er macht den Nahen und Mittleren Osten zum Ausgangspunkt unserer Geschichte – eine Region, die bis heute das Weltgeschehen prägt. Der britische Historiker erzählt von den ersten Hochkulturen und den drei monotheistischen Weltreligionen, die sich aus dem Osten über die ganze Welt verbreiteten. Er legt dar, warum der Westen lange Zeit überhaupt nicht von Interesse war – weder für die Heerführer der Antike noch als Quelle von Innovationen: Seide, Porzellan und Papier kamen aus dem Osten nach Europa. Erst der Sklavenhandel mit der islamischen Welt verhalf dem mittelalterlichem Venedig zum Aufstieg. Und schon lange vor der Renaissance pflegten islamische Gelehrte das antike Kulturerbe. Die Entwicklung von Orient und Okzident ist viel stärker miteinander verwoben, als wir glauben. Dieses fundierte Geschichtsbuch ist ein packender Augenöffner.

Pressestimmen

“Umwerfend gut ... Frankopan verbindet wissenschaftliche Meisterschaft mit wahrem literarischem Talent.”

Evening Standard

Kommentare und Bewertungen
Jetzt bewerten

Weitere Infos

Empfehlen Sie dieses Produkt weiter