VORZUGSAUSGABE
Titelbild: Kapitän Pamphile
Abbildung: Kapitän Pamphile Abbildung: Kapitän Pamphile Abbildung: Kapitän Pamphile Abbildung: Kapitän Pamphile Abbildung: Kapitän Pamphile Abbildung: Kapitän Pamphile Abbildung: Kapitän Pamphile
Limitierte Vorzugsausgabe, mit zwei signierten und nummerierten Serigrafien

Signiert und nummeriert, Leinen, Mit 28 Abbildungen von Dorothea Huber, Buchgestaltung: Katrin Jacobsen, gesetzt aus der Janson. Aus dem Französischen von Jörg Trobitius, mit einem Nachwort von Alex Capus.

Preis für Mitglieder 128,00 €

Artikelnummer:
159414

Erschienen:
2008

Dieser Artikel ist exklusiv für Büchergilde Mitglieder.

Dieser Artikel kann auch in Ihre Büchergilde-Buchhandlung geliefert werden.

Inhalt

Im Original 1839 erschienen, nun erstmals in deutscher Übersetzung - und von Dorothea Huber kongenial illustriert! Wer Alexandre Dumas als Autor historischer Abenteuerepen wie Die drei Musketiere kennt, wird von diesem Buch gänzlich überrascht. Die durchtriebene Satire, halb Tiergeschichte, halb Seemannsgarn, steht als Solitär im umfangreichen Werk des viel gelesenen Schriftstellers. Dumas nimmt hier seine eigene Zeit fintenreich aufs Korn. Der Maler Decamps hat ein gastfreundliches Haus. Bei ihm trifft sich, was die Pariser Bohème an skurrilen Persönlichkeiten kennt. Zudem hat Decamps ein Herz für Tiere - mit der Folge, dass sein Atelier eher einer Menagerie als einem Kunsttempel gleicht. Die meisten der hier hausenden Exemplare kommen von weit her: Kapitän Pamphile, ein besonders illustrer Bekannter des Malers, hat sie von seinen abenteuerlichen Seereisen mitgebracht. Von diesen Reisen wird erzählt, wann immer Decamps seinen bunten Freundeskreis um sich schart. So erfährt man nicht nur, wie die Tiere in Pamphiles Hände gerieten, sondern auch, was der geschäftstüchtige Kapitän unterwegs sonst an skrupellosen "Heldentaten" vollbracht hat. Dumas- Kunstgriff besteht darin, die haarsträubenden Episoden sämtlich im Ton heiterer Selbstverständlichkeit wiederzugeben. Aus dieser Doppelbödigkeit, den scheinbar drollig erzählten, doch alles andere als harmlosen Tier- und Seegeschichten, gewinnt der Roman seine einzigartige, bitterböse Komik. Erstmals in deutscher Übersetzung vorgelegt, lädt das Werk dazu ein, Alexandre Dumas père (1802-1870) als arglistigen Spötter über das Menschliche, Allzumenschliche auch hierzulande kennenzulernen. Dorothea Huber hat den Text mit Illustrationen versehen, die die Ironie und den Witz, die Frische und die Bissigkeit des Textes in hervorragender Weise aufgreifen. Die Basis bilden Bleistiftzeichnungen, die die Künstlerin einscannt und anschließend am Computer farblich nachbearbeitet. Zum anderen verwendet sie auch verschiedenfarbige, gemusterte, benähte oder bemalte Papiere, die ebenfalls gescannt und in die Zeichnungen eingearbeitet werden. Vorzugsausgabe im Schuber mit zwei siginierten und nummerierten Serigrafien von Dorothea Huber, Format: 13 x 18,5 cm Auflage: 100 Exemplare
Aus dem Französischen von Jörg Trobitius, mit einem Nachwort von Alex Capus

Kommentare und Bewertungen
Jetzt bewerten

Weitere Infos