Lesebändchen, fester Einband, geprägt, Umschlaggestaltung von Hug & Eberlein, mit einer Abbildung, acht Grafiken und einer Karte, 496 Seiten.

Preis für Mitglieder 21,95 €

Originalverlagspreis 24,95 €

Artikelnummer:
168472

Erschienen:
2016

Dieser Artikel ist exklusiv für Büchergilde Mitglieder.

Dieser Artikel kann auch in Ihre Büchergilde-Buchhandlung geliefert werden.

Inhalt

Andreas Rödders Kurze Geschichte der Gegenwart zieht Schneisen durch unsere unübersichtliche Welt. Sein Buch ist eine umfassende und eloquente Zeitdiagnose, die an unseren heutigen  Problemen ansetzt und diese aus ihren historischen Bezügen heraus erklärt. 


Wie hängen Kapitalismus und Demokratie, oder Staat und Wirtschaft zusammen? Wie sind die Entwicklungen der Weltpolitik seit 1990 zu verstehen? Welche Gründe und Auswirkungen hat der demographische Wandel? Wie verändern sich die Formen unseres Zusammenlebens? Was genau bedeuten Digitalisierung und globale Vernetzung?


Die Grundfrage von Rödders Buch lautet: Was sind die Ursachen und treibenden Kräfte in unserer Gesellschaft? Er identifiziert zentrale Entwicklungen und Probleme und beschreibt die aktuellen Lösungsstrategien mit ihren Vor- und Nachteilen.


Rödders Gegenwartsgeschichte ist kurzweilig geschrieben und ebenso aktuell wie überraschend. Wer unsere Gegenwart besser verstehen will, der sollte dieses Buch lesen.

Pressestimmen

“Eine brillante Analyse der deutschen Gegenwart.”

Hans-Peter Schwarz, Frankfurter Allgemeine Zeitung

“Dem Historiker Andreas Rödder ist das scheinbar Unmögliche gelungen: Er hat ein brillante Geschichte der Gegenwart geschrieben, thesenstark und im großen Bogen.”

Handelsblatt

“Ein erstaunliches Buch, ein erstaunlicher Autor! (…) Tatsächlich ist Andreas Rödder ein Buch gelungen, das Bewunderung verdient und jede Menge faszinierter Leserinnen und Leser.”

Frankfurter Allgemeine Zeitung

“Andreas Rödder hat ein bezauberndes Buch über den jüngsten Wandel in unserer Gesellschaft geschrieben. [...] Schön, dass einmal ein Historiker den Mut hat, wie ein akademisch bestens gerüsteter Taugenichts in die Ferne zu ziehen.”

Thomas Schmidt, Die Welt

“Wer die Gegenwart verstehen will, sollte zu diesem Buch greifen.”

Werner Birkenmaier, Stuttgarter Zeitung

Kommentare und Bewertungen
Jetzt bewerten

Empfehlen Sie dieses Produkt weiter