Titelbild: Fräulein Nettes kurzer Sommer
Abbildung: Fräulein Nettes kurzer Sommer
Carl-Amery-Literaturpreis 2019

Geprägtes Leinen mit Schutzumschlag, Lesebändchen, Umschlaggestaltung von Moni Port.

Preis für Mitglieder 23,00 €

Artikelnummer:
170957

Erschienen:
2019

Dieser Artikel ist exklusiv für Büchergilde Mitglieder. » Direkt zur Mitgliedschaft


Dieser Artikel kann auch in Ihre Büchergilde-Buchhandlung geliefert werden.


Inhalt

In der Mitte des 19. Jahrhunderts wurden gewisse Erwartungen an eine Dame von Welt gestellt: Ruhig, demütig und präsentabel sollte sie sein. Das alles ist Fräulein Nette nicht – und will es auch nicht sein! Lieber liest und schreibt sie, geht in den Mergelgruben nach Mineralen suchen und vertritt ihre Meinung zu Kunst und Politik. Die Künstlerfreunde ihres Onkels August sind erschüttert über diese offen gezeigte Lebenslust. Doch manch einer kann sich Fräulein Nettes ganz eigenem Charme nicht entziehen. Bald entbrennen auf Bökerhof Leidenschaften, die sowohl Nettes Familie als auch die Göttinger Poetengilde gehörig durcheinanderbringen. Karen Duves lakonischer Roman über die junge Dichterin Annette von Droste-Hülshoff.

Kommentare und Bewertungen
Bewertung

Kommentar von Nadja Stammerjohann (02.08.2019)

„Erfrischendes Buch, angenehmer, leicht süffisanter Stil. Lesenswert.”

Kommentar von Norbert Schäfers (18.08.2020)

„Eine Adlige aus dem Münsterland, die Gedichte schreibt und stockkatholisch ist. Kann das interessant sein? Karin Duve macht es. Sie zeichnet das Portrait einer klugen, energischen Frau und ihr Aufbegehren. Das läßt deren männliche Zeitgenossen, teils spätere Berühmtheiten, erbärmlich wirken. Das sprachmächtige, vergnügliche Buch macht mich neugierig auf die fast vergessene Poetin.”

Kommentar von Bruno Klimek (21.09.2020)

„Kann mich nur den vorigen Kommentaren anschließen. Großes erhellendes und beglückendes Lesevergnügen!”

Jetzt bewerten

Weitere Infos