Titelbild: Dunkelblum
Abbildung: Dunkelblum Abbildung: Dunkelblum Abbildung: Dunkelblum Abbildung: Dunkelblum Abbildung: Dunkelblum Abbildung: Dunkelblum
Bruno-Kreisky-Preis für das Politische Buch 2021

Schutzumschlag, Leinen mit Schutzumschlag, bedrucktes Vorsatzpapier, Lesebändchen, 528 Seiten, Umschlaggestaltung von Nicole Pfeiffer.

Artikelnummer:
172879

Erschienen:
2021

Dieser Artikel ist exklusiv für Büchergilde Mitglieder. » Direkt zur Mitgliedschaft


Dieser Artikel kann auch in Ihre Büchergilde-Buchhandlung geliefert werden.


Inhalt

Auf den ersten Blick ist Dunkelblum eine österreichische Kleinstadt wie jede andere. Doch hinter der Fassade verbirgt sich die Geschichte eines Verbrechens. Ihr Wissen um das Ereignis verbindet die älteren Dunkelblumer seit Jahrzehnten – genauso wie ihr Schweigen. 1989 trifft ein rätselhafter Besucher in der Stadt ein und die Dinge geraten in Bewegung: Auf einer Wiese wird ein Skelett ausgegraben und eine Frau verschwindet. Wie in einem Spuk tauchen Spuren des alten Verbrechens auf – und konfrontieren die Dunkelblumer mit einer Vergangenheit, die sie für erledigt hielten. Ein schaurig-komisches Epos über Wunden in Landschaft und Seele, die nicht vergehen.

Kommentare und Bewertungen
Bewertung

Kommentar von Helena Kontny (28.02.2022)

„Die Erzählweise hat mir sehr getaugt, der Einblick in die Geheimnisse und das Innenleben all der Menschen in der Stadt war geschickt aufgebaut und formuliert. Der Frust der fehlenden Aufklärung und dem Nicht-Wissen-aber-genug-wissen trifft auch die Lesenden. Sprachlich gut an Atmosphäre der Stadt angepasst und immer wieder eine Wendung, die man nicht erwartet hätte. Bisher für mich das beste Buch, das ich dieses Jahr gelesen habe.”

Jetzt bewerten

Weitere Infos