EXKLUSIV
Weltlese, Band 19

Schutzumschlag, Lesebändchen, fester Einband, Deutsche Erstausgabe. Aus dem guatemaltekischen Spanisch von Lutz Kliche, geprägter fester Einband mit angeschnittenem Schutzumschlag, Lesebändchen, 336 Seiten, Umschlaggestaltung von Thomas Pradel, 336 Seiten.

Aus dem Spanischen von Lutz Kliche.

Preis für Mitglieder 22,95 €

Artikelnummer:
169541

Erschienen:
2017

Dieser Artikel ist exklusiv für Büchergilde Mitglieder.

Dieser Artikel kann auch in Ihre Büchergilde-Buchhandlung geliefert werden.

Inhalt

Guatemala-Stadt, Ende der 1980er-Jahre: Der Geschichtsprofessor Daniel Rodríguez Mena wird auf offener Straße erschossen. Er hinterlässt seine Frau und zwei Söhne. In den Wirren des Bürgerkriegs bleibt dieser Mord – wie zahllose andere – ungeklärt. 25 Jahre später erkennt Daniels Sohn Alberto im Supermarkt Mercedes Lima, eine ehemalige Studentin seines Vaters. Schlagartig kehrt die Erinnerung an dessen gewaltsamen Tod zurück. Mercedes ist die Einzige, die die Hintergründe kennen könnte. Alberto beschließt, ihr zu folgen, denn er hat nie erfahren, ob sein Vater von der Junta exekutiert oder Opfer eines Eifersuchtsdramas wurde, in das auch eine junge Frau mit „sehr langem, schwarzem und glänzendem Haar“ verwickelt war. Spannender Krimi, abgründige Liebesgeschichte und finsteres Polit-Drama: Gálvez Suárez verknüpft einen tragischen Vater-Sohn-Konflikt mit der jüngsten Landesgeschichte – fesselnd, einfühlsam und verstörend direkt.

Heike Guderjahn traf den Übersetzer Lutz Kliche zum Interview.

 

„Der Autor verwebt gefühlvoll Mord, Politik, Liebe und eine Vater-Sohn-Beziehung miteinander. Das etwas andere Literaturerlebnis aus Südamerika.“

- Hörzu, 22.9.17

 

 

„Gefühlvoller Mix aus Mord, Politik, Liebe, Familie.“

- Gong, 22.9.17

 

 

„(…) auch aufgrund der wirklich überragenden Übersetzung von Lutz Kliche ein äußerst gelungener Roman.“

- Roland Freisitzer, www.sandammeer.at

 

 

„Arnoldo Gálvez Suárez stößt mit Die Rache der Mercedes Lima mehr als eine Tür auf. (…) Guatemala gehört fast noch zu den weißen Flecken auf der Landkarte der Literatur. (…) Die Geschichte von Mercedes Lima steht symbolisch für das ganze Land. Wem kann man trauen, wem nicht? Wer spielt welche Rolle?“

- Karsten Koblo, www.aus-erlesen.de



Der Roman besitzt „große Intensität und sprachliche Wucht“.

- Peter Körte, FAZ, 2.10.17



„Ab der ersten Seite entwickelt der Text einen ganz erstaunlichen Sog (…) ein faszinierender Roman (…).“

- Jana Fuchs, www.literaturkritik.de


Kommentare und Bewertungen
Jetzt bewerten

Weitere Infos

Empfehlen Sie dieses Produkt weiter