Titelbild: Die Bagage
Abbildung: Die Bagage Abbildung: Die Bagage Abbildung: Die Bagage Abbildung: Die Bagage

Geprägter fester Einband, farbiges Vorsatzpapier, Lesebändchen, 160 Seiten, Einbandgestaltung von Moni Port, 160 Seiten.

Preis für Mitglieder 19,00 €

Artikelnummer:
171910

Erschienen:
2020

Dieser Artikel ist exklusiv für Büchergilde Mitglieder.


Dieser Artikel kann auch in Ihre Büchergilde-Buchhandlung geliefert werden.


Inhalt

Berührend erzählt Monika Helfer die Geschichte ihrer eigenen Herkunft. Josef und Maria Moosbrugger leben mit ihren Kindern am Rand eines Bergdorfes. Sie sind die Abseitigen, die Armen, die Bagage. Es ist die Zeit des Ersten Weltkriegs, und Josef wird zur Armee eingezogen. Die Zeit, in der Maria und die Kinder allein zurückbleiben und abhängig werden vom Schutz des Bürgermeisters. Die Zeit, in der Georg aus Hannover in die Gegend kommt, der nicht nur hochdeutsch spricht und wunderschön ist. Und es ist die Zeit, in der Maria schwanger wird mit Grete, dem Kind der Familie, mit dem Josef nie ein Wort sprechen wird: der Mutter der Autorin.

Kommentare und Bewertungen
Bewertung

Kommentar von S.F. (30.07.2020)

„Ein anrührendes kleines Buch über eine Dynamik eines Dorfes und das Leben in scheren Zeiten. Tolle Sprache. Wirklich lohnend.”

Kommentar von Bruno Klimek (21.09.2020)

„Eher eine Petitesse und von der Literaturkritik überbewertet. Das Ungeheuerliche, dass ein Vater mit seinem Kind lebenslang nicht kommuniziert, weil er glaubt, es sei von einem Fremden gezeugt worden, findet keinen tieferen Nachhall in der literarischen Gestaltung. Das Buch klingt nicht nach. Kann man lesen. Muss man aber nicht.”

Jetzt bewerten

Weitere Infos