Schweizer Literaturpreis 2014

Leinen, Schutzumschlag, Leinen, Umschlaggestaltung von Wolfgang Schaper, 192 Seiten. Aus dem Französischen von Marlies Ruß., 192 Seiten.

Aus dem Französischen von Marlies Ruß.

Preis für Mitglieder 15,95 €

Artikelnummer:
167867

Erschienen:
2015

Dieser Artikel kann auch in Ihre Büchergilde-Buchhandlung geliefert werden.

Inhalt

Dieser Roman brennt! Butis Sprache ist so gewaltig wie die Hitze dieses Sommers und lässt den Leser die gnadenlose Sonne spüren, die staubtrockene Erde schmecken, das leidende Vieh, die vertrocknete Ernte riechen. Gleichzeitig zeichnet er die Figuren so zart, dass sie alle berühren.

Der Hitzesommer von 1976 ging als „Europas große Dürre“ in die Klimageschichte ein.  In der Schweiz wurde der Notstand ausgerufen, doch für viele, Tier und Mensch, kam jede Hilfe zu spät. Vor diesem wahren Hintergrund erzählt Roland Buti die Geschichte des 13-jährigen Gus Sutter: Was hinter der vermeintlichen Familienidylle bereits brodelte, kommt durch die Hitze nun zum Überlaufen. Die Atmosphäre bei Familie Sutter ist derart angespannt, sie kann sich nur in einem Gewitter entladen. Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Als dieser brutale Sommer von einem noch heftigeren Unwetter beendet wird, bricht auch die Familie Sutter auseinander.  
Wuchtig, farbig, zum Anfassen plastisch lässt Butis Roman eine neue Welt entstehen im Moment des Untergangs.

Pressestimmen

“Die Geschichte nimmt einen sofort gefangen, mit ihrer gefährlichen Stille, ihrem bedrohlichen Schweigen. Sie sind Vorboten jener Katastrophe, von der man von der ersten Seite an weiß, dass sie nicht aufzuhalten ist.”

Christine Westermann, WDR 2 Bücher

“Eine Familiengeschichte mit viel Gefühl, feinem Humor, unaufdringlich erzählt. Buti erzählt entspannt, ohne viele Worte zu machen, es stellen sich sofort Bilder im Kopf ein. Gerade weil er nicht ausschmückt, was die Menschen gerade empfinden, ist das Buch offen für die Fantasie der Leser.”

Stephan Klein, WDR 4

“Ein so stimmig geschriebenes wie gedachtes Buch, das die Hitze wie ein Brennglas sammelt und damit nicht nur Welten in Flammen setzt, sondern auch Denklust und Lesefreude entfacht.”

Claudia Mäder, Neue Zürcher Zeitung

“Ein dramatischer Roman, aber Roland Buti schreibt das Ganze in einer ruhigen, sehr atmosphärischen und reichen Sprache und das gibt diesem Roman eine ganz besondere Note.”

NDR Kultur, Rainer Moritz

Kommentare und Bewertungen
Jetzt bewerten

Empfehlen Sie dieses Produkt weiter