Titelbild: Was helfen könnte
Abbildung: Was helfen könnte

Aus dem Norwegischen und mit einem Nachwort von Ebba D. Drolshagen, fester Einband, farbiges Vorsatzpapier, Lesebändchen, 144 Seiten, Einbandgestaltung von Moni Port, 144 Seiten.

Preis für Mitglieder 18,00 €

Artikelnummer:
171481

Erschienen:
2019

Dieser Artikel ist exklusiv für Büchergilde Mitglieder.

Dieser Artikel kann auch in Ihre Büchergilde-Buchhandlung geliefert werden.

Inhalt

Als die Mutter ins Wasser geht und nicht zurückkehrt, ist Laura in der ersten Klasse. Ihr Leben in einer kleinen norwegischen Stadt am Meer mit dem älteren Bruder und dem unnahbaren Vater ist fortan ein Suchen nach etwas, das helfen könnte, diesen Verlust zu verschmerzen. Mit großer Intensität und Klarheit erzählt Mona Hoevring in sinnlich-zarten Szenen von Lauras Freundschaften, ihrer erwachenden Sexualität und den verschiedenen Menschen in ihrem Leben. Jede der Begegnungen birgt die Möglichkeit, dem Leben ein Stück näher zu kommen. Einfühlsam beschreibt Mona Hoevring Lauras Weg und zeigt Berührungspunkte auf, an denen Lebensmut entstehen kann.

Kommentare und Bewertungen
Bewertung

Kommentar von zeilen.takt (13.12.2019)

„Hoevring erzählt in leiser Tonalität, einfühlsam und mit Präzision. Durch die szenischen Kapitel, die nach und nach ein Bild von Laura zeichnen, sehen die Leser*innen, wie sie zu einer jungen Frau heranwächst. Lauras Suche nach sich selbst, ihrem Drang nach Freiheit und dem, was helfen könnte, berührt. Mit jedem Versuch den Graben zu schließen, den die Mutter in ihr aufriss, wird klarer, wie allein sie ist und dass vermutlich niemand diese Lücke je füllen könne. Sie sehnt sich nach Nähe, Wärme und gleichzeitig flößen sie ihr Angst ein. Fast stumpf prallen die Geschehnisse an ihr ab und man will sie fragen: „Laura, wo ist deine Wut? Wo ist dein Schmerz? Spürst du dich?“. Wie gern hätte ich weitergelesen. Ich hoffe, sie wird eines Tages finden, wonach sie sucht.”

Jetzt bewerten

Weitere Infos