Preis der deutschen Schallplattenkritik

8 CDs, Laufzeit: 620 Minuten.

Artikelnummer:
225951

Erschienen:
2016

Dieser Artikel kann auch in Ihre Büchergilde-Buchhandlung geliefert werden.

Inhalt

Wenige Stunden bevor die 21-jährige Margot mit ihrer Familie aus Berlin fliehen will, wird ihr Bruder von der Gestapo aufgegriffen. Die Mutter folgt ihm und hinterlässt für Margot die Nachricht „Versuche, dein Leben zu machen“. Margot beschließt unterzutauchen. Fünfzehn Monate verbringt sie im Untergrund. Ende April 1944 wird Margot bei einer Ausweiskontrolle festgenommen − sie wird nach Theresienstadt deportiert und überlebt mit Glück. Ihre Mutter und ihr Bruder werden in Auschwitz ermordet.

Mit großer Klarheit erzählt Margot Friedlander von der Zivilcourage ihrer Helfer, der Kleinlichkeit derjenigen, die Hilfe versagten, von Hoffnung, Verrat und ihrem unbedingten Willen zu überleben.

Pressestimmen

“Auch Hörbücher haben Schicksale. Zutiefst aufwühlend ist es, aber auch anschaulich, wie die vierundneunzigjährige Margot Friedlander im Tonstudio ihr Leben erzählt und damit Zeitgeschichte dokumentiert. Ohne Pathos, nüchtern, weich in der Stimme, spricht sie ungekürzt Satz für Satz, ohne zu ermüden, in 620 Minuten dauernder Gesamtzeit.”

Jurybegründung "Preis der deutschen Schallplattenkritik"

Tracklist

Track 1

Kommentare und Bewertungen
Jetzt bewerten

Empfehlen Sie dieses Produkt weiter