VORZUGSAUSGABE
Titelbild: T.H. 45, Vorzugsausgabe
Abbildung: Durch Abbildung: Durch Abbildung: Durch
Vorzugsausgabe mit Linoldruck Die Tollen Hefte

Mit Original-Flachdruckgrafiken in vier Sonderfarben und einer Beilage, Fadenknotenheftung, limitierte Auflage, 32 Seiten, Auflage: 150.

Artikelnummer:
161451

Erschienen:
2016

Dieser Artikel ist exklusiv für Büchergilde Mitglieder.

Dieser Artikel kann auch in Ihre Büchergilde-Buchhandlung geliefert werden.

Inhalt

„Was wär‘ ein Apfel ohne -sine?“, fragte einst Heinz Erhardt. „Was wär ein Ernie ohne Bert, was ein Garfunkel ohne Simon?“ sinniert Nadia Budde für das Tolle Heft 45. Und probiert aus, wie unzertrennlich berühmte Paare aus Literatur, Mythologie, Film und Co. wirklich sind. Sie ordnet sie in Gruppen wie „Ein & Alles“ oder „Aus & Vorbei“ und experimentiert mit Partnertausch. Was dabei herauskommt, wenn jemand ohne Wenn und Aber jemand Neues an seiner Seite findet? Finden Sie es heraus! Mit von der Partie sind u.a. Max & Moritz, Bonnie & Clyde und Hinz & Kunz.

Ein Thema, wie geschaffen für Nadia Budde und ihren hintergründigen Humor. Ein Tolles Heft, durch und durch vergnüglich wie Dick & Doof.

„Manche Paare sind grauenhaft, sie kleben aneinander, benehmen sich wie eine einzige Person, kippen zur Seite, wenn sie vereinzelt werden. Andere Paare warten nur darauf, aus ihrer vertrauten Zweisamkeit gerissen zu werden, wollen neue Partner, neue Namen, falsche Namen, oder sie wollen einfach mal allein sein. Nach Umgruppierung, Vereinzelung, Vermischung kann man beobachten, wie sie sich anschließend benehmen.“

Nadia Budde

Das Heft über Paare macht mit seinen absurd-komischen Interpretationen laut Herausgeberin Rotraut Susanne Berner einen „Riesenspaß“. An Nadia Budde war sie übrigens schon länger dran. Und vor ihr Armin Abmeier, ihr 2012 verstorbener Mann und langjähriger Herausgeber der Tollen Hefte. Jetzt hat es endlich geklappt! Und das Ergebnis erfüllt in hohem Maße das, „was Armin sich unter einem wirklich tollen Heft vorgestellt hat“.

Pressestimmen

“Wer einmal eines der Bilderbücher von Nadia Budde in der Hand hatte, wird jedes weitere gleich erkennen. Und er wird es schnellstmöglich ebenfalls zur Hand nehmen, in Vorfreude auf den zugleich zarten und ruppigen Witz, der die Werke der Berliner Künstlerin ausmacht.”

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Kommentare und Bewertungen
Jetzt bewerten

Empfehlen Sie dieses Produkt weiter