Titelbild: Symphonie der Toten
Weltempfänger Bestenliste Winter 2021 Platz 7

Ausgabe Sujetverlag. Aus dem Persischen von Anneliese Ghahraman-Beck, fester Einband mit Schutzumschlag, 441 Seiten.

Artikelnummer:
700606

Erschienen:
2021

Dieser Artikel kann auch in Ihre Büchergilde-Buchhandlung geliefert werden.


Inhalt

Literatur aus Iran / Deutschland


Die Geschichte der beiden Brüder Aidin und Urhan spielt etwa zwischen 1940 und 1970 in der nordpersischen Stadt Ardebil. Der Vater handelt auf dem Basar mit Trockenfrüchten und möchte sein gut gehendes Geschäft an seine Kinder weitergeben. Doch Aidin, der Liebling der Mutter, hat kein Interesse an Geschäft und Handel, sondern entwickelt stattdessen eine Liebe zu Büchern und beginnt sich selbst Wissen anzueignen. Ganz anders sein materialistischer Bruder Urhan, der gemeinsam mit dem Vater Aidins literarischen Interessen misstrauisch verfolgt, ein Misstrauen, das in der Einäscherung von Aidins Büchern und Manuskripten resultiert. Mit im Haus leben auch die Schwester Aida und der Bruder Yussof, ein Krüppel. Aida wird unter der Kontrolle des strengen Vaters im Haus gehalten, er lebt beinahe wie ein Tier in einem Verschlag.


Empfehlung von Litprom-Jurymitglied Anita Djafari:

"Zwei Brüder wie Kain und Abel und nur einer tritt in die Fußstapfen des despotischen Vaters. Ein kunstvoll komponiertes Juwel der iranischen Literatur, nach 20 Jahren wieder zugänglich gemacht."

Kommentare und Bewertungen
Jetzt bewerten