Titelbild: Schmerz
Abbildung: Schmerz

Leinen, Schutzumschlag, Lesebändchen, Leinen, Umschlaggestaltung Felicitas Horstschäfer, 384 Seiten. Aus dem Hebräischen von Mirjam Pressler., 384 Seiten.

Aus dem Hebräischen von Mirjam Pressler.

Preis für Mitglieder 19,95 €

Artikelnummer:
168537

Erschienen:
2016

Dieser Artikel kann auch in Ihre Büchergilde-Buchhandlung geliefert werden.

Inhalt

Radikale, leidenschaftliche Gefühle, ohne Kitsch und Pathos, lebensnah, psychologisch tief, ungestüm und schonungslos - das ist Zeruya Shalev. Das macht ihr keiner nach. Und auch ihr jüngster Roman packt mit seiner Geschichte und seiner genauen Sprache von der ersten Seite an.

Er erzählt von Iris, die vor zehn Jahren bei einem Terroranschlag schwer verletzt wurde, die körperlichen wie psychischen Schmerzen hat sie noch nicht verwunden. Aber auch den Seelenschmerz nicht, der in ihr brennt, seit Eitan, die Liebe ihrer Jugend, sie vor vielen Jahren verlassen hat. Daran hat auch ihre Ehe, haben ihre Kinder nichts geändert, bestenfalls hat sie gelernt, ihre Gefühle hinter dieser familiären Fassade zu verstecken.

Als Iris Eitan nach vielen Jahren zufällig wieder trifft, hat sie eigentlich gerade mit ihren Anforderungen als Schuldirektorin und vor allem mit den Sorgen um ihre Tochter alle Hände voll zu tun. Aber die Leidenschaft für Eitan, die sie jäh wieder erfasst, lässt sie alles vergessen … und vielleicht auch alles aufs Spiel setzen.

Pressestimmen

“Schmerz ist ein weiterer Geniestreich von Shalev. Die Zerrissenheit der Hauptfiguren, ihre Ambivalenz, ihre Kämpfe erlebt man hautnah mit. Der Leser gleitet einfach über die Zeilen und bemerkt erst am Ende des Buches, dass er Kapitel für Kapitel unter akutem Herzrasen litt. Wunderschön brutal!”

Augsburger Allgemeine

Kommentare und Bewertungen
Jetzt bewerten

Weitere Infos

Empfehlen Sie dieses Produkt weiter