Lesebändchen, Leinen, bedruckt, mit einem Nachwort von Julian Barnes, farbiges Vorsatzpapier, Umschlaggestaltung Franziska Neubert, 384 Seiten.

Aus dem Französischen von Cornelia Hasting.

Artikelnummer:
168804

Erschienen:
2016

Dieser Artikel ist exklusiv für Büchergilde Mitglieder.

Dieser Artikel kann auch in Ihre Büchergilde-Buchhandlung geliefert werden.

Inhalt

Mit 17 hat man noch Träume: So auch die junge Baronesse Jeanne. Doch seit ihrer Hochzeit mit dem gutaussehenden Julien beginnt ihre langsame und qualvolle Vernichtung. Bereits kurz nach ihrer Hochzeitsreise bemerkt sie: „Es gab also nichts mehr zu tun, weder heute noch morgen, noch sonst jemals.“ Als Spielball der anderen muss sie eine Enttäuschung nach der nächsten verarbeiten. Jeanne verliert nach und nach alle Illusionen und die Menschen, die sie liebt – an den Tod oder deren Selbstsucht.

Ein großes Frauenschicksal des 19. Jahrhunderts, das noch heute mitleiden lässt. Guy de Maupassants Romandebüt von 1883 spielt in der Normandie (seiner Geburtsregion) und als einziger seiner Romane in der Vergangenheit. Sein Bestreben, „keinen Geschmack“ zu haben und die daraus resultierenden detailgetreuen Schilderungen von Sex, Geburt etc., verbannten das Buch jedoch aus allen Bahnhofshandlungen. Freilich profitierte Maupassant letztlich von der Aufmerksamkeit durch diesen Skandal. 

Pressestimmen

“Möglicherweise der beste französische Roman seit Victor Hugos Die Elenden.”

Lew Tolstoi

Kommentare und Bewertungen
Jetzt bewerten

Weitere Infos

Empfehlen Sie dieses Produkt weiter