Signiert und nummeriert, Zwei Orig.-Lithografien (052460+04364x), signiert, gleiche Nummerierung.

Artikelnummer:
05241X

Erschienen:
2017

Dieser Artikel ist exklusiv für Büchergilde Mitglieder.

Dieser Artikel kann auch in Ihre Büchergilde-Buchhandlung geliefert werden.

Inhalt

Johannes Heisig porträtiert Dmitri Schostakowitsch und Franz Schubert

Johannes Heisig, kongenialer Sohn eines berühmten Maler-Vaters, wurde 1953 in Leipzig geboren, studierte 1973 bis 1977 an der Hochschule für Grafik und Buchkunst, wurde 1978 Meisterschüler von Gerhard Kettner an der Hochschule für Bildende Kunst Dresden, wo er 1988 selbst eine Professur erhielt. Seit 1993 arbeitet Heisig in Berlin. Nachdem der Künstler schon vor einigen Jahren ein suggestives Porträt von Franz Schubert für die Büchergilde geschaffen hat, hat er nun selbst als zweiten großen Musiker Schostakowitsch ausgewählt, dessen Leben Gegenstand eines gerade neu erschienenen Romans des englischen Autors Julian Barnes ("Der Lärm der Zeit") ist.

Kommentare und Bewertungen
Jetzt bewerten

Empfehlen Sie dieses Produkt weiter