Abbildung: Die Welle
Abbildung: Die Welle
von 4 Steinen, Druck: Tabor-Presse Berlin

Signiert und nummeriert, Bildformat: 42 x 52, Lithografie von 4 Steinen, Druck: Tabor-Presse Berlin, Papierformat: 50 x 65 cm, Steinformat: 42 x 55 cm, Auflage: 50 Exemplare, signiert und nummeriert., Auflage: 50.

Artikelnummer:
038921

Erschienen:
2001

Dieser Artikel kann auch in Ihre Büchergilde-Buchhandlung geliefert werden.


Inhalt

Reinhard Stangl wurde 1950 in Leipzig geboren. Er studierte 1972 - 1977 an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden. 1980 übersiedelte der Künstler nach Berlin-Kreuzberg, wo er mit den seelenverwandten Künstlern Helge Leiberg, Cornelia Schleime und Hans Scheib ausstellte. Mehrfach war er Gastprofessor an der Hochschule der Bildenden Künste Berlin. 1995 gewann sein mit Scheib, Jackob-Marks und H. Rolfes erarbeitetes Konzept den ersten Preis "Denkmal für die ermordeten Juden Europas" in Berlin. Stangl lebt als freischaffender Künstler in Berlin.

Kommentare und Bewertungen
Jetzt bewerten