Abbildung: Day Voynich-Manuskript
Abbildung: Day Voynich-Manuskript Abbildung: Day Voynich-Manuskript Abbildung: Day Voynich-Manuskript Abbildung: Day Voynich-Manuskript Abbildung: Day Voynich-Manuskript Abbildung: Day Voynich-Manuskript Abbildung: Day Voynich-Manuskript Abbildung: Day Voynich-Manuskript

Ausgabe Favoritenpresse. Mit einem Vorwort von Vera Pache und einem Essay von Klaus Schmeh, bedruckter fester Einband, Format 20 x 30 cm, ca. 150 Abbildungen, 272 Seiten.

Artikelnummer:
601378

Erschienen:
2022

Dieser Artikel kann auch in Ihre Büchergilde-Buchhandlung geliefert werden.


Inhalt

Das Voynich-Manuskript ist eine illuminierte mittelalterliche Handschrift, die sich im Besitz von Kaiser Rudolf II. befunden haben soll. Es enthält florale und anatomische, kosmologische, biologische und pharmazeutische Abteilungen mit wunderbaren Illustrationen, die geografisch nicht zugeordnet werden können. Das Schriftbild gibt noch mehr Rätsel auf: Seit der Entdeckung 1912 ist es nicht gelungen, den Text zu entschlüsseln. Das Buch zeigt das gesamte erhaltene Manuskript sowie zahlreiche Detail-Abbildungen und Close-Ups. Ein Vorwort führt in das Werk ein, ein Essay erläutert die bisherigen Entschlüsselungsversuche. Der rätselhafte bibliophile Schatz lässt „Kryptologen wie Sprachforscher schon seit Jahrzehnten verzweifeln.“ Der Spiegel

Kommentare und Bewertungen
Jetzt bewerten