Titelbild: Das Geräusch der Dinge beim Fallen
Abbildung: Das Geräusch der Dinge beim Fallen
Premio Alfaguara de novela 2011, Premio Gregor von Rezzori 2013, IMPAC Prize 2014, Platz 1 der Weltempfänger-Bestenliste 24/2014

Leinen, geprägt, Schutzumschlag, Lesebändchen, Leinen, geprägt, Umschlaggestaltung von Angelika Richter, 296 Seiten. Aus dem Spanischen von Susanne Lange., 296 Seiten.

Aus dem Spanischen von Susanne Lange.

Preis für Mitglieder 18,95 €

Artikelnummer:
167484

Erschienen:
2015

Dieser Artikel ist exklusiv für Büchergilde Mitglieder.

Dieser Artikel kann auch in Ihre Büchergilde-Buchhandlung geliefert werden.

Inhalt

Das Geräusch der Dinge beim Fallen ist eine preisgekrönte Tour de Force und ein intimes Porträt einer Generation, die der Drogenhandel in einem lebendigen Albtraum gefangen hielt.

Bogotá, Kolumbien, im Sommer 2009: Der Jura-Professor Antonio Yammara liest in der Zeitung von einem Nilpferd, das aus dem ehemaligen Privatzoo des legendären Drogenkönigs Pablo Escobar entflohen ist. Unmittelbar fühlt er sich in die Zeit zurückversetzt, als der Krieg zwischen Escobars Medellín-Kartell und den Regierungstruppen auf Kolumbiens Straßen eskalierte. Damals musste er hautnah miterleben, wie ein Freund ermordet wurde. Noch Jahre später quälen ihn die Erinnerungen. Bei seinen Nachforschungen über den Mord entdeckt Antonio, wie stark sein eigenes Leben und das seines Freundes von der gewaltsamen Vergangenheit des Landes bestimmt wurden. 

Mit leichter Hand verwebt Vásquez die verschiedenen Zeit- und Handlungsebenen seines Romans und nimmt den Leser atemlos von Schauplatz zu Schauplatz mit. Ein großartiges Stück Zeitgeschichte, das uns näher ist, als uns lieb sein kann. Drastisch und emotional, spannend und poetisch. Ein wichtiger Roman!

Pressestimmen

“Juan Gabriel Vásquez stellt sich einem aktuellen und schmerzhaften Thema der kolumbianischen Geschichte: dem berüchtigten Drogenhandel und der schier endlosen Welle der Gewalt der 90er Jahre. Ein packendes, ein geniales Buch!”

Jonathan Franzen

“Das Geräusch der Dinge beim Fallen ist ein Buch über Kolumbien, über korrupte Verhältnisse und über einen Drogenboss, der die Politik außer Kraft setzte mit der Folge, dass ungezählte Leben außer Kontrolle gerieten. Ein atemberaubend gut geschriebenes, aufklärerisch konzipiertes und mitreißend erzähltes Buch.”

Deutschlandradio Kultur

“Brilliant! Ein ergreifender Roman, faszinierend bis zum Ende. Die herausragende Qualität von Vásquez' Prosa wird wieder einmal deutlich.”

The New York Times Book Review

“Vásquez deckt meisterhaft das Perfide an der Gewalt auf, indem er sie im Leid der Menschen spiegelt. Das ist die große Stärke des Romans, in dem der Autor gleich mehrfach die für Kolumbien so prägende Gleichzeitigkeit von Schönheit und Schrecken gekonnt inszeniert.”

Deutschlandfunk

“Vásquez' Roman mit den virtuos komponierten Rückblenden weist aber über das grimmige Kolumbien-Panorama hinaus, ist zugleich eine Meditation über das Älterwerden und verpasste Chancen.”

Kölner Stadt-Anzeiger

Kommentare und Bewertungen
Jetzt bewerten

Weitere Infos

Empfehlen Sie dieses Produkt weiter