Titelbild: Badetag
Die Verschwiegene Bibliothek (Band 10), herausgegeben von Ines Geipel und Joachim Walther zum 20. Jahrestag des Mauerfalls, mit einem Nachwort von Joachim Walther 6, Band 10

Fester Einband, geprägt, Ausgabe der Edition Büchergilde, 240 Seiten.

Artikelnummer:
162067

Erschienen:
2009

Dieser Artikel ist exklusiv für Büchergilde Mitglieder.

Dieser Artikel kann auch in Ihre Büchergilde-Buchhandlung geliefert werden.

Inhalt

Im 20. Jahr nach dem Mauerfall erscheint mit Badetag der zehnte Band der "Verschwiegenen Bibliothek". Die darin versammelten autobiografischen Texte von Salli Sallmann handeln vom DDR-Alltag in den 70er Jahren, von den Hoffnungen, Ängsten und Sorgen der Bürger und von ihrem wachsenden Selbstbewusstsein, das sich immer wieder in kleinen Unmutsgesten gegenüber dem System zeigte. Das tägliche Leben und Überleben in diesem Staat wird anhand dieser Prosa-Miniaturen und Gedichte greifbar und besonders auch für nachfolgende Generationen nachvollziehbar. Die Lyrik und die Liedtexte entstanden bis zu Sallmanns Ausbürgerung 1977. Ein Teil fand sich in den Archiven der Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen, ein anderer Teil wurde vom Autor in der Haft auswendig gelernt und nach der Entlassung notiert. Salli Sallmann liefert mit Badetag ein wichtiges zeitgeschichtliches Dokument, das einen unmittelbaren Einblick in den DDR-Alltag ermöglicht und für unser heutiges Verständnis dieses Unrechtsstaates unverzichtbar ist.

Pressestimmen

“Sallmanns Verse klingen keck und erinnern, in ihren besten Momenten, an den frühen Biermann.”

Die Welt

Tracklist

Track 1

Kommentare und Bewertungen
Jetzt bewerten