Titelbild: Afrikas Kampf um seine Kunst
Abbildung: Afrikas Kampf um seine Kunst Abbildung: Afrikas Kampf um seine Kunst Abbildung: Afrikas Kampf um seine Kunst Abbildung: Afrikas Kampf um seine Kunst Abbildung: Afrikas Kampf um seine Kunst Abbildung: Afrikas Kampf um seine Kunst

Fester Einband mit Schutzumschlag, mit 16 Abbildungen, Lesebändchen, 256 Seiten, Umschlaggestaltung von Katja Holst.

Artikelnummer:
172976

Erschienen:
2021

Dieser Artikel ist exklusiv für Büchergilde Mitglieder. » Direkt zur Mitgliedschaft


Dieser Artikel kann auch in Ihre Büchergilde-Buchhandlung geliefert werden.


Inhalt

Die gespenstische Geschichte einer verpassten Chance, einer Niederlage, die heute mit großer Wucht auf uns zurückschlägt. Seit 1960 kämpft Afrika um seine Kunst, die während der Kolonialzeit massenhaft in europäische Museen gelangt war. Als Reaktion darauf suchten verschiedene Akteure einen Weg, afrikanische Kulturgüter im Sinne einer postkolonialen Solidarität zurückzugeben. Am Ende jedoch war der Kampf nicht nur vergebens, er wurde auch erfolgreich vergessen gemacht. Bénédicte Savoy verfolgt den postkolonialen Aufbruch und sein Ersticken und fragt, was damals dafür sorgte, dass das Projekt der Rückgabe von Kulturgütern scheitern ließ.

Kommentare und Bewertungen
Jetzt bewerten