Produkt bewerten

Bewertung
Bewertung:

Kommentar von Isabel Wetzel | 08.07.2011

Sehr gut geschildert, diese Vaterliebe, die nicht erwidert wird. Von einem jungen Mächen zu einer erwachsenen Frau hat sie genau die selbe Meinung wie damals. Doch sie hat es all die Jahre verdrängt, in ihrer Familie nur das Schwarze Schaf zu sein, und rückt erst kurz vor dem Tod ihres Vaters mit all ihren Gedanken heraus.
Bewertung:

Kommentar von Uta Zepf | 08.07.2011

Ganz lakonisch, und vielleicht deshalb so eindringlich, beschreibt Olmi diese Kindheit, die nicht erwiderte Liebe zum Vater. Ein Kind wird kaum wahrgenommen, an den Rand der Familie gedrängt, aber es liebt diese Familie weiter. Ich musste das Buch in einem Zug fertiglesen und bin sehr nachdenklich zurückgeblieben: über die eigene Kindheit, über die Gedanken des eigenen Kindes, über die vielen nicht beachteten Kinder dieser Welt.

Ihre Bewertung
Bitte bewerten Sie über die Anzahl der vergebenen Buchpressen:

Bitte geben Sie eine Bewertung ab.