Produkt bewerten

Bewertung
Bewertung:

Kommentar von Katja R. | 10.11.2021

Es ist mir wirklich ein Bedürfnis, hier eine kurze Rezension des Buches zu schreiben, da ich so oft beim Lesen dachte "Wie schade!".. Wie schade, denn es hätte ein großartiger Roman werden können. Die Themen waren alle da, vielleicht auch zuviele, die Kopetzky da versucht hat unterzubringen: Pocken, Wirtschaftswunder, Zwangsarbeit, Nationalsozialmus und Wehrmacht, und deren noch nicht erfolgte Aufarbeitung, noch dazu Liebe und Jazz. All dies versuchte Steffen Kopetzky in ein Tableau der - vor allem in der westlichen Welt - so bedeutenden Zeitenwende zu Beginn der 1960er Jahre packen. Leider, leider ist es ihm nicht gelungen, auch nur einen kleinen Spannungsbogen aufzubauen, der Roman hat einfach nie Fahrt aufgenommen. Das lag nicht nur an der inkonsistenten und sprunghaften Erzählweise und dem Fokus auf teilweise unwichtigen Details (Direktor Seuss' Koffer und Leibesbeschwerden) sondern auch und vor allem an der teilweise lächerlich gestanzten und groschenromanhaften Schreibe und den schlechten Dialogen. Auch wenn ich mich wiederhole: Wirklich schade.

Ihre Bewertung
Bitte bewerten Sie über die Anzahl der vergebenen Buchpressen:

Bitte geben Sie eine Bewertung ab.